Freitag, 01. Juli 2022

Archiv

Infektionen
Naturheilverfahren bei Erkältungskrankheiten

Wind, Regen, fallende Temperaturen - jetzt beginnt die Erkältungszeit. Die typischen Symptome wie Husten, Heiserkeit und laufende Nase werden meist durch eine Infektion mit Viren ausgelöst. Sie lassen sich durch Medikamente nicht ursächlich bekämpfen. Für die Linderung der lästigen Beschwerden bietet die Naturheilkunde zahlreiche Mittel an.

Am Mikrofon: Carsten Schroeder | 24.11.2015

Eine rote Wärmflasche
Was kann die Krankheitsdauer bei Erkältungen verkürzen? (Deutschlandradio / Ellen Wilke)
Anwendungen und Verfahren, die meist weniger Nebenwirkungen verursachen als herkömmliche Erkältungsmedikamente. Sie sollen die Heilung fördern, Abwehrkräfte stärken und so auch helfen, weiteren Erkältungskrankheiten vorzubeugen.
Doch welche Tees, Kräuter oder Öle sind wirklich wirksam? Können heiße Bäder die Krankheitsdauer verkürzen? Und welche Mittel schützen nachweislich vor weiteren Erkältungen?
Unser Studiogast:
  • Prof. Dr. med. Benno Brinkhaus, Leiter der Hochschulambulanz Naturheilkunde Charité - Universitätsmedizin Berlin
Gerne können Sie sich beteiligen: Hörertelefon: 00800 - 4464 4464
und
E-Mail: sprechstunde@deutschlandfunk.de