Donnerstag, 19. Mai 2022

Orientierung in der Pandemie
Soziologe: „Die meisten legen sich selbst etwas zurecht“

Der Soziologe Heinz Bude sieht die deutsche Gesellschaft in der Corona-Pandemie in einem orientierungslosen Zustand. „Die Bundesregierung und der Kanzler haben verpasst, die Deutung der Lage an sich zu ziehen, die Daten der Wissenschaft helfen nicht mehr so richtig weiter und nun fangen die Menschen an, sich ihre eigene Regeln zurecht zu legen“, sagte Bude im Dlf.

Rohde, Stephanie | 29. Januar 2022, 08:12 Uhr

Der Soziologe Heinz Bude bei einer Veranstaltung in Wien
Der Soziologe Heinz Bude bei einer Veranstaltung in Wien (picture alliance / APA / picturedesk.com / Robert Neuwald)