Montag, 04. Juli 2022

Kriegs-Flüchtlinge
Nancy Faeser (SPD): "Es geht um gerechte Verteilung"

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) weist Vorwürfe zurück, sich zu spät um die Verteilung der Geflüchteten aus der Ukraine gekümmert zu haben. Direkt bei Kriegsausbruch habe man mit allen Beteiligten gesprochen und freiwillige Angebote genutzt. Die stark gestiegenen Zahlen machten nun eine stärkere Steuerung notwendig, um die großen Metropolen zu entlasten.

Armbrüster, Tobias | 15. März 2022, 07:20 Uhr

Bundesinnenministerin Nancy Faser (SPD)
Nancy Faeser (SPD) räumte ein, dass es schwierig sei, sich einen genauen Überblick über die Fluchtbewegung zu verschaffen, da die Menschen visafrei einreisen dürften. (picture alliance / Flashpic | Jens Krick)