Montag, 05. Dezember 2022

Deutsche Unternehmen in China
BDI-Chef: Politik sollte Sanktionen nicht auf die Wirtschaft abschieben

Jedes deutsche Unternehmen in China sei selbst in der Verantwortung, bei Menschenrechtsverletzungen in seiner Lieferkette rote Linien zu ziehen, sagte BDI-Präsident Siegfried Russwurm im Dlf. Primär sei es aber Aufgabe der Politik, nicht der Unternehmen, gegenüber autoritären Regime auf Einhaltung der Menschenrechte zu drängen.

Müller, Dirk | 27. Mai 2022, 07:18 Uhr

Siegfried Russwurm, Präsident vom Bundesverband der Deutschen Industrie BDI.
Siegfried Russwurm, Präsident vom Bundesverband der Deutschen Industrie BDI (picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte)