Montag, 15. August 2022

Leitautor des Klimaberichts
Politik nimmt zeitweises Überschreiten des 1,5-Grad-Ziels in Kauf

Oliver Geden, einer der Leitautoren des aktuellen Berichts des Weltklimarats IPCC, glaubt, dass die Politik ein vorübergehendes Überschreiten des 1,5-Grad-Ziels bei der Erderwärmung billigend in Kauf nimmt. Damit stiegen die Risiken, dass unumkehrbare Kipppunkte erreicht werden, sagte Geden im Dlf. Zudem sei es schwierig und teuer, später der Atmosphäre CO2 zu entziehen, um die Temperatur wieder abzusenken.

Ehring, Georg | 11. April 2022, 11:41 Uhr

Braunkohlekraftwerk und Chemieanlagen
Das CO2-Budget zur Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels ist spätestens Ende dieses Jahrzehnts aufgebraucht (picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild)