Mittwoch, 17. April 2024

Statistik
Kaufmännische Krankenkasse: Immer weniger Alkoholvergiftungen bei Minderjährigen registriert

Bei Kindern und Jugendlichen gibt es weniger Fälle von Alkoholvergiftungen. Das ergab eine Auswertung der Kaufmännischen Krankenkasse für 2022. Bundesweit hochgerechnet, wurden in dem Jahr etwa 10.800 Minderjährige wegen einer akuten Alkoholvergiftung im Krankenhaus behandelt - der niedrigste Wert seit Beginn der Auswertung im Jahr 2006.

02.04.2024
    Junge Leute stoßen mit kleinen Schnapsflaschen an.
    Die Zahl der Alkoholvergiftungen bei Kindern und Jugendlichen ist 2022 insbesondere im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019 zurückgegangen. (picture alliance / dpa / Ingo Wagner)
    Zudem wurde einen Rückgang um 40,5 Prozent im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019 verzeichnet.
    Die Kaufmännische Krankenkasse bezeichnete die Zahlen trotz des Rückgangs als besorgniserregend. Gerade für Heranwachsende sei exzessiver Alkoholkonsum hochgefährlich und mit besonderen Risiken für die körperliche Entwicklung verbunden.
    Diese Nachricht wurde am 02.04.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.