Archiv

Klappe hält
Neue Möglichkeiten bei Herzklappen-Erkrankungen

Herzklappen-Erkrankungen machen lange Zeit keine Beschwerden. Sie werden daher oft nur zufällig entdeckt oder, wenn sie bereits fortgeschritten sind. Patienten bemerken dann, dass sie weniger leistungsfähig sind, sie haben Schmerzen in der Brust, klagen über Atemnot oder einen zu schnellen Herzschlag.

Moderation: Christian Floto | 07.07.2015
    Vor einem Gebäude ein Schild mit der Aufschrift "Herz-Zentrum"
    Bedeuteten Eingriffe an Herzklappen früher immer eine offene Operation am Herzen, so sind in den letzten Jahren verschiedene Katheter-Verfahren entwickelt worden. (picture alliance / dpa - Felix Kästle)
    Es gibt seltene angeborene Herzklappenfehler, die Defekte können Folge eines Infektes sein oder eines Herzinfarktes. Bei älteren Menschen zeigen sich häufig auch Abnutzungserscheinungen. Die Klappen können sich verengen oder undicht werden.
    Defekte Klappen werden entweder repariert oder durch neue Klappen ersetzt. Bei jüngeren Patienten empfehlen Mediziner den Einsatz einer besonders haltbaren mechanischen Klappe, bei älteren Patienten bieten sich eher sogenannte biologische Klappen-Modelle an. Bedeuteten Eingriffe an Herzklappen früher immer eine offene Operation am Herzen, so sind in den letzten Jahren verschiedene Katheter-Verfahren entwickelt worden.
    Unser Studiogast:
    Prof. Dr. med. Gerd Hasenfuß, Direktor des Herzzentrums der Georg-August-Universitätsklinik Göttingen
    Reportage
    Martin Winkelheide
    Tavi-Eingriff
    Aktuelle Informationen aus der Medizin:
    Christian Floto
    Zu viel Wasser ist auch nicht gut
    Wie viel Flüssigkeit der Mensch beim Sport und an heißen Tagen braucht
    Interview mit Prof. Cornel Sieber, Chefarzt Innere Medizin, Geriatrie, Gastroenterologie, Krankenhaus Barmherzige Brüder, Regensburg
    Christian Floto
    Die Suche nach der besten Behandlung geht weiter
    Die Prefere-Studie vergleicht vier Strategien zur Behandlung von frühzeitig entdeckten Prostata-Tumoren
    Interview mit Prof. Oliver Hakenberg, Direktor der Urologischen Klinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Rostock
    Michael Engel
    Wirkungen und Nebenwirkungen unbekannt
    Experten warnen vor so genannten „Vitalpilzen"
    Radiolexikon Gesundheit
    Mirko Smiljanic: Der besondere Fall: Der allergische Schock