Sonntag, 21. April 2024

Kokain-Krieg
Wie das einst stabile Ecuador zum Drogenumschlagplatz wurde

Ein Großteil des Kokains, das nach Europa geschmuggelt wird, kommt inzwischen aus Ecuador: Das einst stabile Land hat sich zum Drogen-Hub an der Pazifikküste entwickelt – mit brutalen Folgen für die Menschen.

Herrberg, Anne | 18. August 2023, 18:40 Uhr
Ein Panoramablick auf Guayaquil, die größte Stadt Ecuadors. Man sieht viele farbige Häuser auf einem Berg.
Vor allem vom Hafen von Guayaquil, der größten Stadt Ecuadors, werden Drogen ins Ausland gebracht. Die Organisierte Kriminalität hat das Land fest im Griff, ein Präsidentschaftskandidat wurde ermordet. (imago images / Pond5 Images / eni4ka)