Samstag, 02. Juli 2022

Archiv


Krebs oder Zwillinge?

Heute früh um viertel vor acht Uhr hat der Sommer begonnen. Die Sonne hatte ihre höchste Stellung am Himmel der Erde erreicht. Für die Sterndeuter ist die Sonne dabei zugleich in das Tierkreiszeichen Krebs eingetreten. Doch ist das etwas voreilig.

Von Dirk Lorenzen | 21.06.2009

Tatsächlich hat die Sonne um 15 Uhr die Grenze zum Sternbild Zwillinge überquert. Für einen Monat zieht sie nun vor den Sternen der Zwillinge entlang, auch wenn laut Horoskop jetzt bereits der Krebs regiert.

Die Sterndeuterei teilt die Sonnenbahn in zwölf gleich lange Abschnitte ein, die so genannten Tierkreiszeichen. Als dieses System in der Antike eingeführt wurde, stimmten Sternbilder und Tierkreiszeichen zumindest annähernd überein. Durch eine extrem langsame Kreiselbewegung der Erdachse verschieben sich die Tierkreiszeichen gegenüber den Sternbildern: Etwa alle 2000 Jahre um ein Sternbild. Daher wähnen sich die Sterndeuter jetzt bereits im Krebs, obwohl die Sonne gerade erst die Zwillinge betreten hat.

Sollten die Sterne tatsächlich einen Einfluss auf unser Leben haben, was noch nie auch nur ansatzweise nachgewiesen werden konnte, so müssten ab heute also die Krebssterne mit einer Spezialkraft gleichsam um die Ecke wirken. Denn die Sonne wird erst in gut vier Wochen wirklich den Krebs erreichen - wenn die Sterndeuter bereits den Löwen haben.

Ein Tag wie heute zeigt sehr eindrucksvoll, wie absurd das System der Horoskope ist. Es ist von Willkür geprägt und hat nichts mit dem echten Himmel zu tun. Wer nachts an den Himmel blickt, weiß ohnehin: Die Sterne lügen nicht, sie schweigen.


Informationen zu den Sternbildern

Informationen zu Tierkreiszeichen