Montag, 23. Mai 2022

Archiv

Kritik
Die besten 7 Bücher für junge Leser im September

Eine Jury aus 29 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermittelt einmal im Monat die besten sieben Bücher für junge Leser.

06.09.2014

Klär mich auf
101 echte Kinderfragen rund um ein aufregendes Thema
Von Katharina von der Gathen und Anke Kuhl (Illustration)
Klett Kinderbuch, 208 Seiten, € 14,95/SFr 21,90 ab 8
Wie viel Aufklärung brauchen Kinder im Grundschulalter? So viel, wie sie selbst wollen, sagen Fachleute. Und was wollen Kinder wissen? Das steht auf handgeschriebenen Zetteln, die die Sexualpädagogin Katharina von der Gathen aus einem anonymen Briefkasten geholt hat, um mit Grundschulkindern über Körper, Liebe und Sexualität zu sprechen. Dazu cartoon-artige Bilder, die die Fragen auf witzige, lebensfrohe und behutsame Weise untermalen
Willi
Der Kater, der immer größer wurde
Von Hans Traxler
Hanser Verlag, 32 Seiten, € 15,90/SFr 22,90 ab 6
Einsam haben sich Herr Lohmeier und seine Frau in ihrem Haus gefühlt, bis sie sich beim Bauern einen Kater besorgen. Sie nennen ihn Willi. Der wächst und wächst. Bald muss er im Auto auf dem Beifahrersitz Platz nehmen, und Herr Lohmeier muss sein geliebtes Mittagsschlaf-Sofa räumen. Plötzlich heißt es: »Bei Lohmeiers lebt ein Monster!«. Raubtierfänger und Fernsehteams rücken an, aber die Lohmeiers geben ihren Willi nicht her … Ein Bilderbuch mit subtilem Humor für alle, die Tiere und Katzen mögen.
Das Loch
Von Øyvind Torseter
Aus dem Norwegischen von Maike Dörries
Gerstenberg Verlag, 64 Seiten, € 19,95/ SFr 27,90 ab 6
Woher nur kommt das Loch, das unser Held in seiner neuen Wohnung neben der Küchentür entdeckt? Und seltsamer noch - das Loch scheint seinen Platz zu wechseln, findet sich mal auf dem Boden, mal im Kleidersack, mal mitten in der Wand ... ja, es scheint geradezu Versteck zu spielen! Bis es unserem Helden gelingt, es einzufangen und zur Untersuchung in ein Labor zu schicken. Doch es gibt Dinge im Leben, die lassen sich nicht erklären ... Für kleine und große Entdecker, Zweifler und Philosophen.
Der Fluss
Von Alessandro Sanna
Peter Hammer Verlag, 112 Seiten, € 28,-/SFr 39,90 ab 6
Mit großer Ruhe entfaltet Alessandro Sanna auf hunderten schmaler Panoramen die Erfahrung von Landschaft und Zeit, die im Rhythmus der vier Jahreszeiten vergeht. Als feine Silhouetten erscheinen am Ufer die Menschen, und allein die Bilder erzählen ihre Geschichten. Von Stürmen und Nebel, von der Hitze des Sommers und lauen Nächten, von Liebe, Geburt und Gemeinschaft. - Liebeserklärung an das Leben am Fluss in Bildern aus Wasser und Licht.
Der Wald der träumenden Geschichten
Von Malcolm McNeill
Aus dem Englischen von Sibylle Schmidt
KJB, 540 Seiten, € 16,99/SFr 24,50 ab 10
Wo Max herkommt und wer er ist, können ihm nicht einmal seine Adoptiveltern sagen. Doch das ist nicht das einzige Rätsel im Leben des Waisenjungen: Er habe mit dem Verschwinden der Menschen zu tun, das erfährt er von zwei unheimlichen Fremden, dem eigenbrötlerischen Wissenschaftler Boris und der phantastischen Mrs. Jeffers. Und die Bücher? Und all die Geschichten? Warum werden sie plötzlich verboten? – Ein spannendes, märchenhaftes Fantasy-Abenteuer mit philosophischem Tiefgang
Auf der richtigen Seite
Von William Sutcliffe
Aus dem Englischen von Christiane Steen
Rowohlt Verlag, 349 Seiten, € 16,99/SFr 24,50 ab 12
Joshua lebt mit seiner Mutter und seinem Stiefvater in Amarias, einer künstlich errichteten Siedlung, an deren Rand eine schwerbewachte Mauer verläuft. Joshua hat gelernt, dass hinter der Mauer der Feind lebt, der Tag für Tag darauf lauert, die Siedler zu töten. Eines Tages findet Joshua einen Tunnel, der unter der Mauer hindurchführt. -Ein Roman über einen Jungen, dessen Welt durch einen Tunnel aus den Angeln gehoben wird. Eine politische Fabel über das heutige Leben eines Jugendlichen in der Westbank.
Aristoteles und Dante
entdecken die Geheimnisse des Universums
Von Benjamin Alire Sáenz
Aus dem Englischen von Brigitte Jakobeit
Thienemann Verlag, 384 Seiten, € 16,99/SFr 24,50 ab 14
Dante kann schwimmen. Ari nicht. Dante ist selbstsicher. Ari leidet an Selbstzweifeln. Dante geht auf in Poesie und Kunst. Ari verliert sich in Gedanken über seinen älteren Bruder, der im Gefängnis sitzt. Mit seiner offenen Lebensansicht schafft es Dante, die Mauern einzureißen, die Ari um sich herum gebaut hat. – Eine Geschichte über Loyalität, Freundschaft, Vertrauen, Liebe und andere Geheimnisse des Universums.