Dienstag, 27. Februar 2024

Trauer
Marathon-Weltrekordhalter Kiptum bei Verkehrsunfall ums Leben gekommen

Der Weltrekordhalter im Marathon, Kelvin Kiptum, ist tot.

12.02.2024
    Kiptum hält eine kenianische Flagge hinter seinem Rücken in die Höhe. Er trägt ein hellblaues Trikot mit seinem Namen.
    Kelvin Kiptum bei seinem Sieg in Chicago im vergangenen Oktober (AFP / KAMIL KRZACZYNSKI)
    Nach Polizeiangaben kam er in seiner kenianischen Heimat bei einem Verkehrsunfall ums Leben, ebenso wie sein Trainer. Kiptum war beim Marathon im vergangenen Oktober in Chicago eine Zeit von zwei Stunden und 35 Sekunden gelaufen. Damit verbesserte er den damaligen Rekord seines Landsmanns Eliud Kipchoge um 34 Sekunden.
    Kenias Präsident Ruto würdigte Kiptum als Ausnahmesportler, dessen mentale Stärke und Disziplin unerreicht gewesen seien.
    Diese Nachricht wurde am 12.02.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.