Freitag, 27. Mai 2022

Archiv

Musik und Fragen zur Person
Der Historiker Gerd Koenen

Vom überzeugten Kommunisten hat sich Gerd Koenen zum kritischen Historiker der Geschichte des Kommunismus gewandelt. Zuletzt in dem über tausendseitigen Band "Die Farbe Rot".

Im Gespräch mit Joachim Scholl | 07.01.2018

Porträt von Gerd Koenen
Der Autor Gerd Koenen im Jahr 2007 (dpa / Hermann Wöstmann)
Gerd Koenen kam 1944 in Marburg zur Welt. Politisiert durch die Studentenbewegung wurde er aktives Mitglied im Kommunistischen Bund Westdeutschland (KBW), eine Erfahrung, die er später in dem vielbeachteten Buch "Das rote Jahrzehnt" verarbeitete. Nach journalistischer Tätigkeit beim legendären Magazin Pflasterstrand und dem Abschluss seines Geschichtsstudiums hat Gerd Koenen in zahlreichen Büchern die totalitären kommunistischen Systeme analysiert und dargestellt.