Archiv

Musik und Fragen zur PersonDie Journalistin und Autorin Carmen Thomas

Ein Versprecher machte Carmen Thomas im Juli 1973 als junge Journalistin berühmt: Die damals erste weibliche Sportmoderatorin des deutschen Fernsehens sagte im ZDF "Schalke 05" und schrieb damit Mediengeschichte.

Im Gespräch mit Klaus Pilger | 16.06.2019

Carmen Thomas moderierte 20 Jahre lang eine der beliebtesten Hörfunk-Sendungen weit und breit "Hallo Ü-Wagen", sie war die erste Frau im "Aktuellen Sportstudio" und sie war Gastgeberin bei "3nach9"
Carmen Thomas moderierte 20 Jahre lang eine der beliebtesten Hörfunk-Sendungen weit und breit "Hallo Ü-Wagen", sie war die erste Frau im "Aktuellen Sportstudio" und sie war Gastgeberin bei "3nach9" (picture alliance / Eibner-Pressefoto)
Dieser Fehler war für Carmen Thomas der Start einer erstaunlichen journalistischen Karriere. Im WDR-Radio moderierte die heute 73-Jährige bis 1994 20 Jahre lang mit "Hallo Ü-Wagen" die erste Mitmach-Sendung im deutschen Rundfunk: Mit Experten und Publikum diskutierte sie wöchentlich live Alltags- und Tabuthemen.
Carmen Thomas sitzt lesend an einem Schreibtisch
Carmen Thomas mit 26 im Januar 1973 beim WDR in Köln (picture-alliance / dpa / Horst Ossinger)
Berühmt wurde ihr unkonventioneller, beharrlicher Moderationsstil und ihre Furchtlosigkeit im Gespräch mit großen Namen. Carmen Thomas' Buch "Ein ganz besonderer Saft - Urin" erreichte eine Millionenauflage. Sie arbeitet heute als Kommunikations- und Moderationscoach und lehrt an Universitäten. (Wdh. v. 3.4.2016)