Montag, 04. Juli 2022

Archiv

Musiktipps von Rainer Böhm
"Was hörst Du?"

Rainer Böhm hat mehr Preise gewonnen als andere Künstler Platten gemacht haben, dazu hat er zwei Professuren für Jazz-Klavier. Er selbst hört gerne Orchestrales und arabischen Hip-Hop.

Von Hendrika Entzian | 01.04.2021

Ein junger Mann mit schwarzen langen Haaren und Bart blickt direkt in die Kamera.
In seiner Diskografie finden sich besonders viele Duo-Alben: Rainer Böhm (Joachim Gern)
Hendrika Entzian ist Bassistin, Komponistin und Bandleaderin aus Köln. Für die Rubrik "Was hörst Du?" fragt sie Kolleginnen und Kollegen nach ihren aktuellen Hörtipps.
Rainer Böhm, geboren 1977 in Ravensburg, studierte klassisches und Jazzklavier in Mannheim und New York. Er ist u.a. zweifacher Preisträger beim Internationalen Piano Solo Wettbewerb Montreux. Seit 2010 gehört er zum Dieter Ilg Trio. Er veröffentlichte zahlreiche Platten unter eigenem Namen. Seit 2016 ist er Professor für Jazz Piano in Nürnberg, seit 2017 auch in Mannheim.
Rainer Böhms Hörliste:
Olivier Messiaen: "Poèmes pour Mi / Le Réveil des oiseaux / Sept Haikai"
The Cleveland Orchestra, Ltg: Pierre Boulez

Olivier Messiaen: "Quatuor Pour La Fin Du Temps"
Gil Shaham, Paul Mayer, Jian Wang, Myung-Whun Chung
Olivier Messiaen: "Visions de l´Amen/Cantéyodjayâ"
Yvonne Loriod/Olivier Messiaen
Kevin Hays Trio: "Live At Smalls"
Alban Berg Quartet: "Debussy & Ravel String Quartets"
Steve Lehmann & Sélébéyone: "Steve Lehmann & Sélébéyone"