Mittwoch, 30. November 2022

Archiv

Neue Deutschlandfunk-Aufnahmen
Schubert trifft Copland

Geigerin Ariadne Daskalakis und die Kölner Akademie haben Musik von Franz Schubert aufgenommen, die noch hörbar in der Wiener Klassik verwurzelt ist. Das Württembergische Kammerorchester Heilbronn widmet sich auf seiner neuen CD dagegen Aaron Copland, dem Vater einer eigenständigen US-amerikanischen Musiksprache.

Am Mikrofon: Sylvia Systermans | 20.04.2020

    Der österreichische Musiker und Komponist Franz Schubert.
    Der österreichische Musiker und Komponist Franz Schubert (picture-alliance / dpa / Votava)
    Unprätentiös kommen frühe Stücke daher, die Franz Schubert für Violine und Orchester komponiert hat. Geschrieben fürs Musizieren im privaten Kreis. Noch nicht voll ausgereift, aber anmutig, schwungvoll und lyrisch intim. Wer Schubert hört, für den stehe die Zeit still, sagt die Geigerin Ariadne Daskalakis. Für ihre Aufnahme mit der Kölner Akademie im Deutschlandfunk Kammermusiksaal hat die griechisch-amerikanische Geigerin die Tiefenschichten von Schuberts frühen Werken ausgelotet: im Rondo, D 438, dem Konzertstück, D 345, und der Polonaise D 580.
    Aaron Copland ließ sich von Folksongs, Märschen, Tänzen und Jazz inspirieren und schuf so eine eigenständige US-amerikanische Musiksprache. "Father Copland" lautet denn auch der Titel der CD, die das Württembergische Kammerorchester Heilbronn unter seinem neuen Chefdirigenten Case Scaglione nun vorlegt. Ebenfalls eine Deutschlandfunk-Koproduktion und ein Best-of aus der Werkstatt Coplands, mit den Suiten "Quiet City" und "Appalachian String" und seinem Klarinettenkonzert, packend interpretiert von Sebastian Manz.
    Neue Deutschlandfunk-Produktionen
    Franz Schubert
    Rondo A-Dur für Violine und Orchester, D 438
    Konzertstück D-Dur für Violine und Orchester, D 345
    Polonaise B-Dur für Violine und Orchester, D 580
    Ariadne Daskalakis, Violine
    Die Kölner Akademie
    Leitung: Michael Alexander Willens
    Aufnahme vom Dezember 2017 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal in Köln
    Aaron Copland
    Konzert für Klarinette und Streichorchester mit Harfe und Klavier
    "Quiet City" für Trompete, Englischhorn und Streicher
    "Appalachian Spring". Ballett-Suite für 13 Instrumente
    Sebastian Manz, Klarinette
    Céline Moinet, Englischhorn
    Wolfgang Bauer, Trompete
    Württembergisches Kammerorchester Heilbronn
    Leitung: Case Scaglione
    Aufnahmen vom Januar, März und Juli 2019 aus der Harmonie Heilbronn und der "Flina" Kulturhalle Flein