Donnerstag, 09. Dezember 2021

Archiv

"Offenbarungseid für den Anti-Doping-Kampf"

Die Juristin und ehemalige Weltklasse-Läuferin sowie Präsidentin des Bund Deutscher Radfahrer kritisiert die Kommunikation der Anti-Doping-Agenturen untereinander und stellt ihre Unabhängigkeit in Frage: "Beide Institutionen sind durchsetzt von Politik und Sportorganisationen."

Sylvia Schenk im Gespräch mit Astrid Rawohl und Philipp May | 09.06.2012

Die Ereignisse der vergangenen Wochen seien ein Offenbarungseid für den Anti-Doping-Kampf, so Schenk. Die Diskussion um die Erfurter Blutbehandlung ist zur Grundsatzdebatte über die Dopingbekämpfung avanciert. "Solange die Nada- und Wada-Verantwortlichen noch darüber diskutieren, was Doping ist und was nicht, können sie doch nicht die Sportler im Regen stehen lassen", so Schenk.

Hinweis: Das Gespräch können Sie bis mindestens 9. Dezember 2012 als Audio-on-demand abrufen.