Donnerstag, 11. August 2022

Archiv

Organisierte Kriminalität
Der lange Arm der Mafia

Die italienische Mafiaorganisation Ndrángheta ist in Kalabrien im Süden des Landes beheimatet. Doch sie streckt ihre Tentakel weit über die Region hinaus aus.

Von Kirstin Hausen | 29.01.2018

    Organisierte Kriminalität - Revolver auf Geldscheinen
    Die italienische Mafiaorganisation Ndrángheta streckt ihre Tentakel auch in Norditalien aus. (imago/imagebroker/schauhuber )
    Der Drogenhandel ist ihr Hauptgeschäft – die Einnahmen werden gewaschen und in legale Wirtschaftszweige oder Immobilien investiert. Gerne auch in Norditalien.