Montag, 15. August 2022

Archiv


Ostdeutsche werden anders krank als Westdeutsche

Die Study of Health in Pomerania" (SHIP) ist eine bevölkerungsbezogene, epidemiologische Studie in der Region Vorpommern. Unter anderem gibt sie Auskunft über die Lebenserwartung der Menschen in den Landkreisen Stralsund-Land, Greifswald-Land und Anklam-Land sowie die Städte Stralsund, Greifswald und Anklam.

Henry Völzke im Gespräch mit Carsten Schroeder | 15.10.2013

    In Mecklenburg-Vorpommern ist die Lebenserwartung statistisch gesehen am niedrigsten in Deutschland. Mittlerweile liefert die SHIP-Studie aber auch Ergebnisse, die als Basis für neue Therapien dienst, berichtet der Mediziner Henry Völzke vom Institut für Community Medicine der Universität Greifswald, das die Studie durchführt.

    Das gesamte Interview können Sie in unserem Audio-on-Demand-Bereich bis zum 15.04.2014 nachhören.