Donnerstag, 06. Oktober 2022

Archiv


Peergroup statt Familie?

Freundschaft ist das Wichtigste im Leben überhaupt! Kinder schlichten Streit, lösen Aufgaben gemeinsam oder helfen einander. Freunde lernen voneinander, sie lassen sich vom anderen dazu anregen, eigene Lösungen zu überdenken.

Moderation: Ulrike Bajohr | 13.02.2004

    Nicht erst im Jugendalter, sondern auch schon in der mittleren Kindheit spielt die Beziehung zu Gleichaltrigen - den Peergroups - eine äußerst wichtige Rolle. Schon in der Krabbelgruppe imitieren Babys das Verhalten Gleichaltriger; später, im Kindergarten- und Grundschulalter, nimmt der Einfluss anderer Kinder weiter zu und ist während der Pubertät am stärksten.

    Die Kinderwelt der Peergroups ist sozusagen die Arena der Sozialisation. Ausschließlich hier, behaupten Erziehungswissenschaftler, lernten Kinder das, worauf es im Leben ankommt: mit anderen Menschen umzugehen. Eltern bewahren ihre Sprösslinge gerne vor dem bösen Einfluss gleichaltriger Kameraden. "Die anderen" sind immer diejenigen, die rauchen und trinken und überhaupt ganz und gar verlottern. Den Erziehungsberechtigten bleibt da zumeist nur die Hoffnung, dass die entsetzlichen Vorbilder nicht doch kopiert werden.

    Müssen und dürfen Eltern sich also zurücklehnen und ihre Kinder der Clique anvertrauen? Wie stark ist der Einfluss Gleichaltriger auf die Persönlichkeitsentwicklung?


    Gesprächspartner:

    Andrea Gropp, Abiturientin, Streitschlichterin am Steinbart-Gymnasium/Realschule Duisburg

    Hubert Wißkirchen, Dozent an der Katholischen Fachakademie für Sozialpädagogik,
    Buch: Die heimlichen Erzieher


    Links zum Thema:

    Eltern im Netz: Gleichaltrige/Freundschaften

    Das Online-Familienhandbuch: Was lernen Kinder in ihrer Freizeit?

    Buddys in der Schule helfen Mitschülern, die Schulprobleme haben, privat in Schwierigkeiten stecken, von anderen gemobbt werden, einfach nicht mehr weiterwissen
    Buddy-Projekt

    Literatur:

    Hubert Wißkirchen
    Die heimlichen Erzieher
    Kösel-Verlag, München
    240 Seiten ISBN: 3466306035
    Preis: 17,95 Euro

    Jürgen Zinnecker
    Null Zoff & Voll Busy
    Die erste Jugendgeneration des neuen Jahrhunderts
    Leske und Budrich, 2002
    ISBN 3-8100-3367-7
    Preis: 12,80 Euro

    Handbuch Peer-Education
    Bildung und Erziehung von Gleichaltrigen durch Gleichaltrige
    Hrsg. v. Martin Nörber
    2002. 500 S.
    BELTZ / VOTUM
    ISBN: 3407558910
    39,90 EUR

    Judith Rich Harris
    Ist Erziehung sinnlos?
    Gebundene Ausgabe
    669 Seiten
    Rowohlt, Reinbek
    2000
    ISBN: 3498029495

    E-Mail-Adresse forumpisa@dradio.de

    Von allen Sendungen können Sie einen Kassettenmitschnitt bestellen. Senden Sie einen Verrechnungsscheck über EUR 10,- an:
    DeutschlandRadio Marketing GmbH
    Raderberggürtel 40
    50968 Köln

    Außerhalb der Sendung erreichen Sie die Redaktion unter:
    0221/345 1527/1503

    Forum: Forum PISA