Mittwoch, 21.10.2020
 
Seit 03:05 Uhr Weltzeit
Startseite1989: So klang der Mauerfall"West-Berlin ist für uns genauso utopisch wie Chicago"10.11.1989

Per Anhalter über die Grenze"West-Berlin ist für uns genauso utopisch wie Chicago"

Kurz nach dem Mauerfall sind Ute und Wiebke aus Potsdam überglücklich in den Westen gereist. Dlf-Reporter Axel Flemming hat damals am Grenzübergang Dreilinden mit ihnen gesprochen.

Von Axel Flemming

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein Transpartent mit der Aufschrift "Rias - eine Brücke in Deutschland" ist an einer Autobahnbrücke ausgerollt.  (RIAS - Steffen Jänicke)
Der RIAS (Rundfunk im amerikanischen Sektor) war eine Rundfunkanstalt mit Sitz in West-Berlin, die die US-amerikanische Militärverwaltung nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet hat (RIAS - Steffen Jänicke)

Mehr zum Thema finden Sie in unserem Dossier 30 Jahre Mauerfall: Von Berichten und Tonprotokollen aus den letzten Sitzungen des SED-Zentralkomitees bis zu persönlichen Wende-Erlebnissen der Landeskorrespondentinnen und Landeskorrespondenten des Deutschlandfunks. Und der Blick geht auch in die Gegenwart: Was trennt Ost und West noch heute?

Grenzpolizisten stehen auf der Mauer vor dem Brandenburger Tor. Durch ein Klick auf das Bild gelangen Sie zu unserem Dossier 30 Jahre Mauerfall. (imago / photothek / Thomas Imox) (imago / photothek / Thomas Imox)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk