Freitag, 03. Februar 2023

Archiv

Pop
Die Alin Coen Band

Wenn diese Frau singt, dann wird es um sie herum ganz leise. Eine zarte Stimme macht da auf sich aufmerksam, eine zerbrechlich wirkende Alin Coen. Von dieser Singer/Songwriterin geht eine geradezu magische Kraft aus. Das Publikum zu verzaubern, gelingt ihr spielend - ob in kleinen Säalen oder großen Hallen. 2007 gründete Alin Coen in Weimar die nach ihr benannte Band.

03.01.2014

    Die Sängerin der Alin Coen Band mit den Bandmitgliedern im Hintergrund.
    Alin Coen Band (MDR/Aiko Gruetzemann)
    Seither sind Jan Frisch, Fabian Stevens und Philipp Martin ihre Mitstreiter. Gemeinsam brachten sie vor drei Jahren ihr Debütalbum heraus: "Wer bist Du?". Der Erstling war ein voller Erfolg. Alin Coens eigenwillige Art zu phrasieren, ließ aufhorchen. Die Band spannt unter ihr ein filigranes musikalisches Netz, setzt hier und da Akzente, mehr nicht. Die Texte finden Gehör: kleine Gedichte über menschliche Beziehungen.
    Mittlerweile hat sich die Alin Coen Band nicht nur eine erkleckliche Fangemeinde erspielt, sondern auch eine kleine Metamorphose hingelegt. Auf ihrem neuen Album mit dem bezeichnenden Titel "We’re Not the Ones We Thought We Were" klingt sie internationaler. Und das hat nicht nur mit den nun überwiegend englischen Texten zu tun.
    Am 22. November gastierte die Alin Coen Band in Dresden beim "Theaterkahn im Liederwahn", der gemeinsamen Chansonreihe von Deutschlandfunk und MDR Figaro.