Sonntag, 29. Januar 2023

Archiv

Raspberry, Calliope, BBC Micro & Co.
Mit Mini-Computern Programmieren lernen

Eigentlich sind sich alle einig - guter Informatikunterricht ist wichtig, um sich in der digitalen Welt zurechtfinden zu können. Doch vielen Pädagogen und auch etlichen Eltern ist der Basis-Unterricht zu wenig. Sie wollen, dass Kinder richtig Programmieren lernen.

Am Mikrofon: Manfred Kloiber | 28.12.2017

    Drei Kinder in Berlin halten den Mini-Computer Calliope. Mit Calliope sollen Grundschulkinder anders als bei Smartphones und Laptops eine "zugängliche Technik" bekommen.
    Mini-Computer "Calliope mini" (Calliope gGmbH / dpa / Jørn Alraun)
    Dazu haben unterschiedliche Initiativen Kleinstcomputer entwickelt, die den Einstig in die Welt von Code-Zeilen und Programmiersprachen leicht und vor allem interessant machen sollen.
    Auf dem 34. Chaos Communication Congress CCC in Leipzig stellt der "Marktplatz" im Gespräch mit Expertinnen und Experten, Hörerinnen und Hörern Stärken und Schwächen der diversen Konzepte und Systeme vor und fragt kritisch nach.
    Live vom 34. Chaos Communication Congress in Leipzig
    Gesprächsgäste:
    • Sylvia Fohrer, IT/Programmleitung VHS Hamburg
    • Dirk Engling, Chaos Computer Club
    • Prof. Dr. Ludger Humbert, Uni Wuppertal
    • Jan Rähm, IT-Journalist, Deutschlandfunk
    Hörerfragen sind - wie immer - willkommen. Die Nummer für das Hörertelefon lautet: 00 800 - 44 64 44 64 und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de