Sonntag, 29. Januar 2023

Archiv

Schönheitschirurgie
Facelifting, Lidkorrektur und abstehende Ohren

Ob höckerige Nasen, nachlassendes Bindegewebe der Gesichtshaut, Schlupflider - niemand entspricht auf Dauer klassischen Schönheitsidealen, weder dem griechischen noch dem aus Hollywood. Weil das so ist, nutzen viele die Dienste Plastischer Chirurgen. Allein in Deutschland lassen sich jährlich rund 400.000 Menschen ästhetisch-operativ behandeln.

Am Mikrofon: Carsten Schroeder | 08.12.2015

    Eine Frau hat eine weiße Bandage um den Kopf gewickelt. Ihr linkes Auge ist mit einem schwarzen Kasten umrahmt.
    Wer bestimmt das heutige Schönheitsideal? (imago / fotoimedia)
    Tendenz steigend! Überflussmedizin wettern die einen, während andere in der Schönheitschirurgie legitime Eingriffe sehen, die das persönliche Wohlbefinden des Einzelnen steigern.
    Unser Studiogast:
    • Dr. med. Dirk Richter, Chefarzt der Abteilung für Plastische Chirurgie am Dreifaltigkeits-Krankenhaus Wesseling
    Gerne können Sie sich beteiligen: Hörertelefon: 00800 - 4464 4464
    und
    E-Mail: sprechstunde@deutschlandfunk.de
    Weitere Themen:

    Mirko Smiljanic
    Schöne Augen
    Warum eine Frau die Dienste von Schönheitschirurgen nutzt
    Carsten Schroeder
    23. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin, Mainz, 3.-5.12.2015
    Schlafstörungen – frühe Anzeichen für die Entwicklung einer Demenz?
    Gespräch mit Dr. Dipl.-Psych. Hans-Günter Weeß, Präsident der 23. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin
    Christina Sartori
    Jahres-Pressekonferenz der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH), Berlin, 2.12.2015
    Dr. Robot – Wenn Maschinen im Bauchraum operieren
    Radiolexikon Gesundheit
    Ballaststoffe
    Renate Rutta