Samstag, 24. Februar 2024

Krieg in der Ukraine
Selensykj nach Angriff auf AKW Chmelnyzkyj besorgt

Der ukrainische Präsident Selenskyj hat einen russischen Angriff nahe dem Kernkraftwerk Chmelnyzkyj zum Anlass genommen, seine Bitte um westliche Waffenhilfe zu bekräftigen.

26.10.2023
    Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj während einer Pressekonferenz in Odessa
    Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj (picture alliance / SvenSimon-ThePresidentialOfficeU / Presidential Office of Ukraine)
    Er sagte in einer Videoansprache, der Angriff erinnere daran, wie wichtig es sei, die Luftverteidigung der Ukraine zu stärken. Bei einem russischen Drohnenangriff in der Nacht zu Mittwoch waren in Chmelnyzkyj 16 Menschen verletzt worden. Durch die Druckwelle der Explosionen in der Nähe des AKW barsten nach Angaben des ukrainischen Energieministeriums an mehreren Verwaltungsgebäuden die Fenster.
    Die Internationale Atomenergiebehörde bestätigte die Schäden. IAEA-Direktor Grossi erklärte in Wien, die Lage der nuklearen Sicherheit in der Ukraine sei weiterhin sehr prekär.

    Weiterführende Informationen

    In unserem Newsblog zum Krieg in der Ukraine finden Sie einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen.
    Diese Nachricht wurde am 27.10.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.