Isle of Wight
Seltener Dinosaurier-Fund in England

In Großbritannien ist eine bislang unbekannte Dinosaurierart entdeckt worden. Das gefundene Skelett mit 149 Knochen sei einer der am besten erhaltenen Funde in Großbritannien seit einem Jahrhundert, schreibt die britische Nachrichtenagentur PA.

10.07.2024
    Dargestellt ist ein Kopf der Dinosaurierart Comptonatus chasei". Aus seinem Maul hängt eine Pflanze.
    Seltener Dinosaurier-Fund in England: Das von der Universität Portsmouth herausgegebene Handout-Foto zeigt eine künstlerische Darstellung eines "Comptonatus chasei". (University Of Portsmouth / PA Medi / dpa)
    Gefunden wurde das Skelett auf der Isle of Wight, einer Insel südlich von England, die für ihre reichen Fossilienvorkommen bekannt ist. Es ist bereits die achte Dinosaurierart, die in den vergangenen fünf Jahren auf der Isle of Wight entdeckt wurde. Die neue Art wurde "Comptonatus Chasei" getauft. Der Name setzt sich aus dem Fundort, Compton Bay, und dem Namen des verstorbenen Entdeckers, Nick Chase, zusammen. Der Dinosaurier war ein Pflanzenfresser, wog etwa eine Tonne und war ungefähr so groß wie ein männlicher Bison. Er lebte vor 125 Millionen Jahren, und zwar vermutlich in Herden. Das legen Dinosaurier-Fußstapfen nahe, die in der Nähe des Skeletts gefunden wurden.
    Veröffentlicht wurde die Entdeckung im Fachblatt Journal of Systematic Palaeontology. Wissenschaftler erhoffen sich davon Informationen darüber, wie sich Lebensräume nach einem Massenaussterben zum Ende des Jura-Zeitalters wieder erholten. 
    Diese Nachricht wurde am 10.07.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.