Sonntag, 19. Mai 2024

Pflege
Sozialverband VdK fordert Abschaffung privater Pflegeversicherung

Deutschlands größter Sozialverband VdK hat die Abschaffung der privaten Pflegeversicherung gefordert.

22.02.2024
    Ein alter Mann im Rollstuhl vor einem Vorhang, er schaut aus dem Fenster.
    In der Finanzierung der Pflegeversicherung gibt es immer größere Lücken. (imago / YAY Images)
    Die VdK-Vorsitzende Bentele sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung", man plädiere für eine einheitliche Pflegeversicherung, in der alle Bürger versichert würden - auch Beamte, Abgeordnete und Selbstständige, die aktuell in eine private Versicherung einzahlten. Dann sei die Finanzierung der Pflege stabil. Damit reagierte die VdK-Präsidentin auf die Warnung des Spitzenverbands der Gesetzlichen Kassen. Dieser hatte vor Finanzlöchern im Pflegesystem gewarnt.
    In den vergangenen Jahren hatten SPD und Grüne mehrmals die Einführung einer einheitlichen Bürgerversicherung für Gesundheit und Pflege gefordert. Union und FDP plädieren dagegen sogar für eine zusätzliche private Absicherung von medizinischer Behandlung und Pflege.
    Diese Nachricht wurde am 22.02.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.