"Letzte Generation"
Straßenblockaden von Klima-Aktivisten in Berlin weitgehend aufgelöst

Die Straßenblockaden der Klima-Aktivisten in Berlin sind weitgehend aufgehoben.

25.09.2023
    Berlin: Eine Aktivistin der Klimaschutzgruppe "Letzte Generation" wird von Polizeibeamten am Spandauer Damm über die Straße getragen, nachdem sie mit schwerem Gerät befreit werden musste.
    Aktivisten der "Letzte Generation" hatten Kreuzungen und Straßen an rund 20 Orten im gesamten Stadtgebiet blockiert. (Sebastian Christoph Gollnow/dpa)
    Wie die Polizei mitteilte, sind die Straßenbeläge an einigen Stellen noch beschädigt und müssen repariert werden. Aktivisten der "Letzte Generation" hatten Kreuzungen und Straßen an rund 20 Orten im gesamten Stadtgebiet blockiert. Es kam zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr. Rund 500 Polizisten waren im Einsatz, um die Blockaden aufzulösen.
    Diese Nachricht wurde am 18.09.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.