Sonntag, 19. Mai 2024

GesprächStudio LCB

04.10.2023 19:30 Uhr, Berlin

Literarisches Colloquium, Am Sandwerder 5

Haus des Literarischen Colloquiums Berlin in Berlin-Wannsee
Das Literarische Colloquium in Berlin-Wannsee (imago / Gerhard Leber)

Lesung: Michael Krüger
Gesprächspartner: Marcel Beyer, Felicitas von Lovenberg
Am Mikrofon: Tobias Lehmkuhl

Manche Leben sind zu ereignisreich, um sie in ein Buch zu packen. Michael Krüger hat also gar nicht erst versucht, in „Verabredung mit Dichtern“ all seine Begegnungen mit Schriftstellern, Philosophen, Filmemachern und anderen Koryphäen niederzuschreiben, wollte weder eine Geschichte seines Wirkens als Hanser-Verleger, Zeitschriften-Herausgeber, Akademie-Präsident, Mitbegründer von Buchhandlungen und Lyrik-Kabinetten zu Papier bringen, geschweige denn Erinnerungen an sein eigenes Dichten und Erzählen über sechs oder sieben Jahrzehnte hinweg.
Aber ein paar Reminiszenzen gönnt er uns doch: An die Kindheit am Wannsee, die Lehrjahre als Verleger, an Reisen nach Griechenland und Italien und an seine Begegnungen mit einigen ihm besonders am Herz liegenden Dichtern Nord- und Osteuropas. Das richtige Wort, das richtige Buch: Als Dichter und Verleger lernt man das Wesentliche vom Unwesentlichen zu scheiden.
Was sein im Dezember 80-jähriges Leben ausmacht, ob nicht vielleicht doch noch ein zweiter Band Erinnerungen irgendwann auch die deutsche Literaturgeschichte der Nachkriegszeit, die er selbst so entscheidend geprägt hat, in den Blick nimmt, darum wird es, moderiert von Tobias Lehmkuhl, im Gespräch mit dem Dichterkollegen Marcel Beyer und der Kritikerin und Verlegerin Felicitas von Lovenberg an diesem Abend gehen.
Das neue Buch von Michael Krüger "Verabredung mit Dichtern. Erinnerungen und Begegnungen" erscheint am 30. Oktober im Suhrkamp-Verlag.
Sendung:
28.10.2023, 20.05 Uhr, Deutschlandfunk
29.10.2023, 0.05 Uhr, Deutschlandfunk Kultur
Änderungen vorbehalten