Archiv

Nach Dammbruch in Brasilien
Das Trauma von Brumadinho

Am 25. Januar 2019 brach oberhalb der brasilianischen Ortschaft Brumadinho der Damm eines Rückhaltebeckens einer Eisenerzmine. Eine giftige Schlammlawine tötete mindestens 270 Menschen. Noch heute leiden die Menschen in Brumadinho unter den Folgen.

Birke, Burkhard | 07. September 2022, 07:50 Uhr
Zerstörungen einer Schlammlawine nach dem Dammbruch in einer Eisenerzmine im brasilianischen Brumadinho.
Das Ausmaß der Zerstörungen nach dem Dammbruch 2019 in einer Eisenerzmine im brasilianischen Brumadinho (imago images/Agencia EFE/Yuri Edmundo)