Freitag, 19. April 2024

Schweiz
Ukraine-Konferenz mit rund 80 Staaten in Davos begonnen

Im schweizerischen Davos hat eine internationale Ukraine-Konferenz begonnen.

20.01.2024
    Zahlreiche Konferenzteilnehmer sitzen in einem großen Saal in Davos.
    In der Schweiz sind Vertreter von rund 80 Staaten zu einer Ukraine-Konferenz zusammengekommen. (AFP / GIAN EHRENZELLER)
    Nach Angaben des Schweizer Außenministeriums nehmen Vertreter von rund 80 Staaten teil. Im Mittelpunkt des Treffens steht die sogenannte Friedensformel des ukrainischen Präsidenten Selenskyj. Sein Zehn-Punkte-Plan sieht unter anderem den Abzug aller russischen Truppen aus der Ukraine, Strafen für russische Kriegsverbrecher sowie Reparationen und Sicherheitsgarantien vor.
    Der Leiter des Präsidentenbüros in Kiew erklärte vorab, die Ukraine werde sich weder vom russischen Dauerbombardement noch von Präsident Putin einschüchtern lassen. Die Friedensformel sei keine Wunschliste, sondern ein detaillierter Vorschlag. Durch die aktive Beteiligung vieler Drittstaaten könne dieser eine enorme Legitimation erhalten. Auch Präsident Selenskyj wird in Davos erwartet. Er soll am Dienstag eine Rede bei der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums halten.

    Weiterführende Informationen

    In unserem Newsblog zum Krieg in der Ukraine finden Sie einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen.
    Diese Nachricht wurde am 14.01.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.