Krieg in der Ukraine
USA: Russland und Nordkorea verhandeln über Rüstungsgeschäfte

Russland und Nordkorea verhandeln nach US-Geheimdienstinformationen über Rüstungsgeschäfte.

31.08.2023
    Ein Mann mit dunklen Haaren und dunkelrandiger Brille schaut besorgt in die Kamera, eine Hand führt er nachdenklich zur Brille.
    John Kirby, Sprecher des Nationalen Sicherheitsrats der USA (picture alliance / Consolidated News Photos / Yuri Gripas - Pool via CNP)
    Der Kommunikationsdirektor des Nationalen Sicherheitsrats, Kirby, sagte in Washington, der russische Verteidigungsminister Schoigu sei kürzlich nach Nordkorea gereist, um Pjöngjang davon zu überzeugen, Artilleriemunition zu liefern. Russlands Präsident Putin und der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Un hätten anschließend in einem Schriftwechsel einen Ausbau der bilateralen Zusammenarbeit vereinbart.
    Mit den anvisierten Rüstungsgeschäften würde Russland von Nordkorea bedeutende Mengen und mehrere Typen von Munition erhalten, sagte Kirby. Diese würden russische Truppen dann in der Ukraine einsetzen. Die US-Regierung fordere Nordkorea auf, die Verhandlungen mit Russland einzustellen.

    Weiterführende Informationen

    In unserem Newsblog zum Krieg in der Ukraine finden Sie einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen.
    Diese Nachricht wurde am 31.08.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.