Freitag, 19. April 2024

Nahost
USA: Unterstützen weiterhin Israels Recht auf Selbstverteidigung

Die USA unterstützen nach Aussage der Regierung weiterhin Israels Recht auf Selbstverteidigung gegen die militant-islamistische Hamas.

03.04.2024
    John Kirby spricht in ein Mikrofon. Neben ihm die Flagge der Vereinigten Staaten, im Hintergrund ein Schild mit der Aufschrift "The White House Washington".
    Der Sprecher des nationalen Sicherheitsrates, John Kirby, erklärt, dass die USA weiter Israels Recht auf Selbstverteidigung unterstützen und übt zugleich Kritik. (AFP / SAUL LOEB)
    Doch müsse Israel mehr tun, um Tod und Verletzung unschuldiger Zivilisten und Helfer bei dessen Militäroffensive im Gazastreifen zu vermeiden, sagte der Sprecher des nationalen Sicherheitsrats im Weißen Haus, Kirby. Er bezog sich auf den Tod mehrerer Mitarbeiter der Organisation WCK durch einen israelischen Luftangriff.
    Am Abend traf in Larnaca auf Zypern ein Schiff mit 200 Tonnen Hilfsgütern ein, die eigentlich für den Gazastreifen bestimmt waren. Nach dem tödlichen Angriff auf die
    sieben WCK-Mitarbeiter hatte die Organisation ihre Arbeit eingestellt. Daher konnte die Ware nicht entladen werden und das Schiff musste umkehren.
    Diese Nachricht wurde am 03.04.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.