Mittwoch, 17. August 2022

Wachsen trotz Wassermangel
Pflanzen für eine trockene Welt

In Europa kommt es immer häufiger zu Dürren. Darauf sind unsere Nutzpflanzen nicht vorbereitet. Auf hohen Ertrag gezüchtet, ging die ursprünglich in ihrem Erbgut vorhandene Trockentoleranz verloren. Forschende arbeiten nun daran, sie genetisch so zu verändern, dass sie mit weniger Wasser auskommen.

Pyritz, Lennart | 17. Juli 2022, 16:30 Uhr

Gerstenfelder in Slawonien, in Osijek, Kroatien, am 15. Juni 2022.
Um die europäische Landwirtschaft vor Dürreschäden zu schützen, versuchen Forschende Nutzpflanzen genetisch so zu verändern, dass sie Trockenstress besser ertragen. (IMAGO/Pixsell)