Dienstag, 29. November 2022

Demokratie-Defiziten
Ungarn sollen offenbar EU-Gelder gekürzt werden

Ungarn muss die Aussetzung von EU-Zahlungen in Milliardenhöhe befürchten. Was Präsident Orban an rechtsstaatlichen Verbesserungen vorgelegt habe, sei nicht genug, um die Bedenken der EU-Kommission auszuräumen, sagt Dlf-Korrespondent Klaus Remme.

Remme, Klaus | 24. November 2022, 08:21 Uhr

Der Ungarische Präsident Viktor Orbán nimmt an einen Gipfel der EU-Staatspräsidendent in Brüssel teil
Die EU-Kommission will zum Rechtsstaaat in Ungarn abstimmen - Präsident Viktor Orbán könnte das Milliarden kosten. (IMAGO / Nicolas Economou)