Mittwoch, 24. April 2024

Meereschemie
Doping für den Ozean

Mit Hilfe von Gesteinsmehl ließen sich Unmengen CO2 im Meer "entsorgen". Was kann dabei schon schiefgehen, fragen wir den Meereschemiker Will Burt. Die Antwort soll ein Versuch liefern, bei dem sich das Meer verfärbt - und zwar pink.

Schröder, Tomma; Stigler, Sophie | 20. März 2024, 00:00 Uhr
Die Grafik zeigt einen Erlenmeyerkolben, in den etwas hineingetropft wird.
Ein Viertel der globalen CO2-Emissionen sollen jedes Jahr raus aus der Atmosphäre - kann Meereschemie dazu beitragen? (Deutschlandradio)