Archiv

Corona-Impfung
WHO empfiehlt keine weitere Auffrischung für Erwachsene mit mittlerem Risiko

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt Erwachsenen mit mittlerem Corona-Risiko keine weiteren Auffrischungsimpfungen.

29.03.2023
    Symbolfoto zum Thema Impfung und Impfpass. Eine Spritze liegt auf einem aufgeschlagenen Impfpass. Auch der Teil einer Mund-Nasen-Maske ist zu sehen.
    Für Erwachsene mit "mittlerem Infektionsrisiko" wird von der WHO keine weitere Corona-Booster-Impfung mehr empfohlen. (picture alliance / pressefoto_korb / Micha Korb)
    Wenn diese Bevölkerungsgruppe grundimmunisiert sei und bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten habe, sei der Nutzen einer weiteren Impfung gering, erklärte die WHO. Sie stuft die Bevölkerung in die Risikogruppen "hoch", "mittel" und "niedrig" ein - entsprechend des Risikos, schwer an Covid zu erkranken oder daran zu sterben. Demnach werden zusätzliche Auffrischungsimpfungen nur noch für Menschen mit "hohem Risiko" empfohlen. Dazu zählen Ältere, Menschen mit Vorerkrankungen wie Diabetes, Menschen mit Immunschwäche-Erkrankungen, Schwangere sowie medizinisches Personal.