Seit 04:05 Uhr Radionacht Information
Mittwoch, 21.04.2021
 
Seit 04:05 Uhr Radionacht Information
StartseiteSprechstunde"Wir brauchen zusätzliche Kontrollen"31.07.2012

"Wir brauchen zusätzliche Kontrollen"

Organspendeskandal: Bundesärztekammerpräsident verurteilt Manipulationen an Warteliste

Der Präsident der Bundesärztekammer, Dr. Frank Ulrich Montgomery, hat die mutmaßlichen Manipulationen an der Warteliste für Spenderorgane in Göttingen scharf verurteilt. Wenn Menschen zu Tode kämen, weil sie auf der Warteliste zugunsten eines Gesünderen nach unten gerückt sind, dann sei das ethisch "an der Grenze zu einem Tötungsdelikt". Ob das strafrechtlich auch so zu sehen sei, müsse die Staatsanwaltschaft ergründen.

Martin Winkelheide sprach mit Frank Ulrich Montgomery

Frank Ulrich Montgomery: "Die Warteliste drückt eine Gerechtigkeit aus." (picture alliance / dpa / Bodo Marks)
Frank Ulrich Montgomery: "Die Warteliste drückt eine Gerechtigkeit aus." (picture alliance / dpa / Bodo Marks)

Zum Hintergrund: Ein Arzt soll Krankenakten und Laborwerte gefälscht haben, um seinen Patienten schneller zu einer fremden Leber zu verhelfen. Nachdem immer weitere Einzelheiten über die manipulierten Wartelisten für Spenderorgane am Universitätsklinikum Göttingen ans Tageslicht kommen, wird der Ruf nach Konsequenzen laut.

Mehr zum Thema auf deutschlandradio.de:

Organspendeskandal rüttelt die Ärzteschaft auf- Mitglied des Ethik-Rates spricht vom "Super-GAU der Transplantationsmedizin"

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk