Montag, 04. Juli 2022

Archiv

Zerrissen zwischen Ost und West
Die prekäre Lage der kleinen Republik Moldau

Ein Blick auf die europäische Landkarte zeigt das ganze Dilemma der Republik Moldau: Das Land ist eingeklemmt zwischen dem EU-Mitglied Rumänien und dem Unruheherd Ukraine. Diese geopolitische Lage "zwischen allen Stühlen" ist Teil der politischen DNA der ehemaligen Sowjetrepublik mit ihren gerade einmal dreieinhalb Millionen Einwohnern.

Von Christoph Kersting | 13.06.2015

Die Flagge von Moldawien.
Die Flagge von Moldawien. (picture-alliance / dpa / RIA Nowosti)
Rumänisch ist die einzige Amtssprache, Russisch aber die allgegenwärtige Verkehrssprache; auch in vielen Familien werden beide Sprachen gesprochen. Und so geht auch der Blick vieler Menschen in Moldau unsicher hin und her zwischen Ost und West, dem Werben Russlands und den Hoffnungen auf einen möglichen EU-Beitritt.