Corso

Nächste Sendung: 05.05.2015 15:05 Uhr

Sendung vom 04.05.2015

Sendung vom 02.05.2015

Sendung vom 01.05.2015

Sendung vom 30.04.2015

Sendung vom 29.04.2015

Sendung vom 28.04.2015

Sendung vom 27.04.2015

Sendung vom 25.04.2015

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Corso" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Der popkulturelle Rückblick auf 2014 - die wichtigsten Ereignisse und Corso-Gespräche des Jahres.

Mein Klassiker

Mein Klassiker - SpezialInspirierende Bildergeschichten

Vicco von Bülow hält die Büste der Hauptfigur seiner Karikaturen, einem korrekt gekleideten Strichmännchen mit Knollennase, im Arm. (picture-alliance / dpa / Karlheinz Schindler)

In "Mein Klassiker" verraten Prominente seit 15 Jahren ihre liebsten Schriftsteller, Bands, Alben, ihr Lieblingsessen oder was für sie sonst noch den Status eines Klassikers hat. In der heutigen Spezialausgabe gibt es einen Rückblick auf alle Klassiker, die mit Comic oder Illustration zu tun hatten.

Mein Klassiker DJ Westbam und der einzig wahre Plattenspieler

Anka Zink über "Alexis Sorbas": "Dann bricht es einfach herrlich zusammen"

Mein Klassiker Nils Wülker über Miles Davis "Kind of Blue"

Mein Klassiker Kryptic Joe von Deichkind über den Film "Napoleon Dynamite"

Wise-Guys-Sänger Marc Sahr über Johann Sebastian Bach

 

Musik

Tocotronic"Im Pop hat Authentizität nichts zu suchen"

Der Bassist Jan Müller (l-r), Gitarrist und Keyboarder Rick McPhail, Schlagzeuger Arne Zank und Sänger Dirk von Lowtzow der Band Tocotronic am 16.03.2015 in Berlin (dpa / picture alliance / Britta Pedersen)

Das neue, elfte Album von Tocotronic trägt keinen Namen, aber es hat eine Farbe: rot - wie die Liebe. In 13 Songs singt Dirk von Lowtzow über Herzensangelegenheiten. Im DLF-Interview erklärt er den Unterschied zwischen Kitsch und Camp dabei.

BlurEin großes Comeback mit "The Magic Whip"

Graham Coxon auf dem Reeperbahnfestival 2012 in Hamburg. (Imago / Future Image)

In den frühen 90ern gehörten Blur zu den Pionieren des Britpop. Jetzt, zwölf Jahre später, sind sie wieder da und legen mit "The Magic Whip" ein Album vor, das im wahrsten Sinne des Wortes "made in China" ist. Gitarrist Graham Coxon erklärt die Geschichte eines ungewöhnlichen Comebacks.

Die Neue Deutsche WelleAus grauer Städte Mauern

Der deutsche Sänger Stefan Remmler bei einem Auftritt. (dpa/Erwin Elsner)

Kaum eine andere Musikrichtung hat Kritiker, Fans und Musiker so sehr gespalten wie die Neue Deutsche Welle, die Ende der 70er-Jahre über die BRD hereinbrach. Aufstrebende Musiker und Bands pfiffen auf die Major-Labels, die sich allerdings auch kaum interessiert zeigten - bis die Welle von selbst durchstartete.

 

Kultur

"Thebans" am Theater BonnDie alten Griechen im neuen Bonn

"Thebans" am Theater Bonn (Theater Bonn / Foto: Thilo Beu)

Der britische Komponist Julian Anderson und der Dramatiker Frank McGuinness haben die Familiengeschichte um Ödipus in der Oper "Thebans" konzentriert. Nun wird das Auftragswerk für die English National Opera in London am Bonner Theater gezeigt.

José Alberto Gutiérrez Herr der Bücher

José Alberto Gutiérrez in seinem Haus im Süden von Bogotá (Tobias Wenzel)

Der Kolumbianer José Alberto Gutiérrez ist leidenschaftlicher Leser und Müllmann. Seit vielen Jahren sammelt er Bücher aus dem Abfall, lagert sie in seinem Haus in Bogotá zwischen und schenkt sie armen Menschen und Kommunen. Viele neue kleine Bibliotheken sind so entstanden.

Mohammed-KarikaturenSchüsse auf Wachmann in Texas

Ein Sicherheitsbeamter bei der Veranstaltung in Garland (dpa / picture-alliance / Larry W. Smith)

Zwei Unbekannte haben bei einem von Rechtsextremisten veranstalteten Wettbewerb zu Mohammed-Karikaturen in Texas auf einen Wachmann geschossen. Die Täter wurden auf der Flucht von der Polizei getötet.