Seit 20:05 Uhr Studio LCB
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 20:05 Uhr Studio LCB
StartseiteHistorische AufnahmenGeheimtip unter Kennern10.11.2016

Der Dirigent Paul KletzkiGeheimtip unter Kennern

Er begann als Wunderkind auf der Geige und zeigte früh auch als Komponist eine vielversprechende Begabung: Paul Kletzki, 1900 im polnischen Łódz geboren, war ein musikalisches Multitalent. Arturo Toscanini und Wilhelm Furtwängler schätzten seine Werke.

Am Mikrofon: Norbert Hornig

Der Dirigent Paul Kletzki leitet 1966 das Schweizerische Festspielorchester (Archiv Lucerne Festival)
Musikalisches Multitalent: der Dirigent Paul Kletzki (Archiv Lucerne Festival)

Kletzki hatte unter anderem in Berlin studiert; seine Karriere geriet jedoch aus der Bahn, als er wegen seiner jüdischen Herkunft Deutschland verlassen musste. Kletzki gab das Komponieren zugunsten des Dirigierens auf und ließ sich 1947 in der Schweiz nieder. Er arbeitete fortan weltweit als Gastdirigent, feste Positionen übernahm er beim Liverpool Philharmonic Orchestra, dem Dallas Symphony Orchestra und dem Orchestre de la Suisse Romande als Nachfolger von Ernest Ansermet. Die Diskografie des Dirigenten ist überschaubar, bedeutend sind unter anderem die von Produzent Walter Legge betreuten Aufnahmen für EMI und ein Beethoven-Sinfonienzyklus mit der Tschechischen Philharmonie.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk