Tag für Tag / Archiv /

 

Der Papst und die Piusbrüder

Stellt der Vatikan die Errungenschaften des Zweiten Vatikanischen Konzils zur Disposition?

Moderation: Matthias Gierth

Papst Benedikt XVI. feiert eine Messe
Papst Benedikt XVI. feiert eine Messe (dpa / Eckehard Schulz)

Täuschen die Zeichen nicht, so steht die Aussöhnung zwischen der römisch-katholischen Kirche und der traditionalistischen Piusbruderschaft kurz bevor. Ein Schritt mit großen Auswirkungen.

Entschieden wird auch über die Stellung der katholischen Kirche zur Moderne, ihr Verhältnis zum Judentum und um die Anerkennung der Gewissens- und Religionsfreiheit.

Beiträge:

Die Piusbrüder und der Vatikan. Chronologie eines Konflikts
Von Matthias Friebe

Aufbruch in die Moderne. Warum die Piusbrüder zentrale Lehren des Zweiten Vatikanischen Konzils ablehnen
Von Henning Klingen

Der Vatikan und die Traditionalisten
Gespräch mit Hans-Joachim Höhn, Professor für Systematische Theologie und Religionsphilosophie an der Universität Köln

Mehr auf dradio.de

Hintergrund - Bischof Williamson und die Piusbrüder. Fall des Holocaust-Leugners erneut vor Gericht (DLF) *
Interview - Pater Hagenkord: Vatikanaffäre schadet dem Papst. Der Leiter der deutschen Sektion des Vatikanradios über "Vatigate" *
Thema - "Er wird regelrecht ferngehalten" - Autor Oschwald über den Papst und Fehlentscheidungen des Vatikans *

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Tag für Tag

IS-Terror Christen wünschen Vermittlungsoffensive

Muslime beten am 19.09.2014 auf der Skalitzer Straße vor der Mevlana Moschee in Berlin während der Aktion der islamischen Verbände gegen Rassismus und Extremismus. Mit einem öffentlichen Friedensgebet und einer Kundgebung haben mehr als tausend Muslime in Berlin-Kreuzberg gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Extremismus demonstriert.

Die Terroristen des Islamischen Staats haben Millionen Menschen in Syrien und im Irak aus ihrer Heimat vertrieben. Unter ihnen sind mehr als eine Million Christen. Doch ihre Oberhäupter, die Patriarchen, lehnen militärische Gewalt gegen die Dschihadisten ab.

ThessalonikiWiderstand gegen Studium der Islamwissenschaften

Koran und Gebetskette

An der Universität von Thessaloniki sollen Studierende künftig Islamwissenschaften belegen können. Der Widerstand der griechisch-orthodoxen Kirche ist massiv. Bedenken gibt es auch vonseiten der Professoren. Unter ihnen geht die Angst um, der Studiengang könnte gewaltsame Konflikte auslösen.

Serie: Die grosse Vielfalt religiösen Lebens in Israel"Jüdische Israelis verändern ihre Haltung zu Christen "

Der Rabbiner David Rosen im Sommer 2013

Der orthodoxe Rabbiner David Rosen kämpft für die Pluralität der Meinungen und Vielfalt der Religionen und Kulturen. Für sein christlich-jüdisches Engagement ist er vielfach geehrt worden. Dennoch fällt ihm der Dialog mit bestimmten jüdischen Strömungen schwer.