Tag für Tag / Archiv /

 

Der Papst und die Piusbrüder

Stellt der Vatikan die Errungenschaften des Zweiten Vatikanischen Konzils zur Disposition?

Moderation: Matthias Gierth

Papst Benedikt XVI. feiert eine Messe
Papst Benedikt XVI. feiert eine Messe (dpa / Eckehard Schulz)

Täuschen die Zeichen nicht, so steht die Aussöhnung zwischen der römisch-katholischen Kirche und der traditionalistischen Piusbruderschaft kurz bevor. Ein Schritt mit großen Auswirkungen.

Entschieden wird auch über die Stellung der katholischen Kirche zur Moderne, ihr Verhältnis zum Judentum und um die Anerkennung der Gewissens- und Religionsfreiheit.

Beiträge:

Die Piusbrüder und der Vatikan. Chronologie eines Konflikts
Von Matthias Friebe

Aufbruch in die Moderne. Warum die Piusbrüder zentrale Lehren des Zweiten Vatikanischen Konzils ablehnen
Von Henning Klingen

Der Vatikan und die Traditionalisten
Gespräch mit Hans-Joachim Höhn, Professor für Systematische Theologie und Religionsphilosophie an der Universität Köln

Mehr auf dradio.de

Hintergrund - Bischof Williamson und die Piusbrüder. Fall des Holocaust-Leugners erneut vor Gericht (DLF) *
Interview - Pater Hagenkord: Vatikanaffäre schadet dem Papst. Der Leiter der deutschen Sektion des Vatikanradios über "Vatigate" *
Thema - "Er wird regelrecht ferngehalten" - Autor Oschwald über den Papst und Fehlentscheidungen des Vatikans *

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Tag für Tag

Abdullahi Ahmed An-Na'im"Einen islamischen Staat kann es nicht geben"

Der Halbmond auf dem Minarett der Abubakr Moschee in Frankfurt (Hessen) hebt sich am 19.09.2014 als Schattenriss vor der Sonne ab.

Der IS hat in Syrien und im Irak ein Kalifat ausgerufen. Doch als Staatsform kann es einen islamischen Staat nicht geben, sagt der aus dem Sudan stammende und in Atlanta lehrende Rechtswissenschaftler Abdullahi Ahmed An-Na'im. "Nur Menschen können Muslime sein - keine Institutionen."

Konzil von KonstanzKirchliche Machtverhältnisse austariert

Vor den Heiligsprechungen der Päpste Johannes XXIII. und Johannes Paul II. füllt sich der Petersplatz in Rom.

Vor 600 Jahren beanspruchten gleich drei Päpste die Vorherrschaft. Das Konzil von Konstanz beendet nach langwierigen Verhandlungen das Abendländische Schisma. Die Lösung des Konflikts könnte für die Kirche bis heute zukunftsweisend sein.

IsraelFlugausbildungsprojekt fördert diskriminierte Jugendliche

Ein israelischer Militär-Helikopter über einer israelischen Basis in den Golanhöhen.

Im letzten Jahr ging die jahrzehntelange Umsiedlung äthiopischer Juden nach Israel zu Ende. Dort allerdings fühlen sich viele - auch wegen ihrer Hautfarbe - ausgegrenzt. Sie stehen in der sozialen Hierarchie Israels ganz unten. Ein ehemaliger Oberst der israelischen Luftwaffe möchte dies ändern, indem er sie zu Piloten ausbildet.