Hintergrund / Archiv /

 

Der Täter muss gehen, das Opfer bleibt:

Ein Jahr Gewaltschutzgesetz

Beate Hinrichs

Hier finden Sie nach der Sendung das Manuskript des Beitrags. Mitunter liegen aber die Texte nicht als Datei vor oder können aus urheberechtlichen Gründen nicht ins Internet gestellt werden.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Hintergrund

Das Millionengeschäft AsylGewinn machen mit der Ware Mensch

Dreifach übereinandergestapelt stehen bunte Wohncontainer im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick. (dpa / picture alliance / Paul Zinken)

Die steigende Zahl von Flüchtlingen stellt viele Gemeinden in Deutschland vor große Probleme bei der Unterbringung. Oft helfen private Firmen und Investoren. Bei den Aufträgen für neue Flüchtlingsheime geht es um Millionen. Viele Bürger vermuten, dass einige Betreiber nur das schnelle Geld machen wollen.

Cockpit-Tür Die Sache mit dem Notfall-Code

Cockpit-Tür eine Boing 737-800 (imago / Stefan Zeitz)

Als Folge der Anschläge vom 11. September 2001 wurden die Cockpit-Türen in Flugzeugen zu Hochsicherheitsschleusen umgebaut. Für den Fall, dass die Piloten bewusstlos werden, lässt sich die Tür von Flugbegleitern mit einem Notfall-Code öffnen. Im Fall eines Piloten mit Selbstmordabsichten bleibt dieses Prozedere aber wirkungslos.

Germanwings-Unglück Die Medien und der Absturz

Mikrofone von Medienanstalten stehen auf einem Tisch  (picture alliance / dpa / Marc Müller)

Das Haus des Co-Piloten wurde im Fernsehen gezeigt, sein voller Name in verschiedenen Medien veröffentlicht. Hinzukommen die mehr als voreiligen Spekulationen. Abgestürzt ist nicht nur ein Flugzeug mit 150 Menschen an Bord, sondern leider auch der Journalismus, meint Bettina Schmieding.

 

Politik

Schuldenstreit mit Griechenland"Den moralischen Ton absenken"

Grünen-Politiker Sven Giegold bei der Präsentation der Europawahlkampagne im April 2014 (picture alliance / dpa / Bernd von Jutrczenka)

Grünen-Finanzpolitiker Sven Giegold plädiert in der griechischen Schuldenkrise für mehr Zurückhaltung. Vor jedem Treffen der Eurogruppe würden Gerüchte hochgekocht und werde über den Grexit spekuliert, sagte Giegold im DLF - und kritisierte namentlich den FDP-Politiker Lambsdorff.

 

Wirtschaft

StudieUmweltschutz rückt in den Hintergrund

Mehr als 5000 gebrauchte Plastiktüten am Strand von Niendorf in Schleswig-Holstein, Aufnahme vom Juli 2013 (picture alliance / dpa)

Nachhaltig einkaufen, aufs Auto verzichten, weniger Fleisch essen: Das Umweltbewusstsein der Deutschen ist in den letzten Jahren gestiegen. Umso erstaunlicher: Laut einer neuen Studie des Bundesumweltministeriums sehen nur noch 19 Prozent der Befragten den Umweltschutz als dringendes Thema an.

 

Gesellschaft

Executive MBA an der Uni KölnPrivatisierung durch die Hintertür?

Statue des sitzenden Albertus Magnus vor dem Hauptgebäude der Universität zu Köln. (dpa/picture alliance/Horst Galuschka)

Die Universität zu Köln will mit der Einführung eines "Executive Master of Business Administration" (EMBA) eine eigene Business School gründen. Der Studiengang richtet sich an Berufstätige und soll 46.000 Euro kosten. Studierende fürchten eine schleichende Privatisierung der Hochschule.