Eine Welt

Nächste Sendung: 25.04.2015 13:30 Uhr

Auslandskorrespondenten berichten

Sendung vom 18.04.2015

Sendung vom 11.04.2015

Sendung vom 04.04.2015

Sendung vom 28.03.2015

Sendung vom 21.03.2015

Sendung vom 14.03.2015

Sendung vom 07.03.2015

Sendung vom 28.02.2015

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Eine Welt" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Europa heute

TürkeiOpposition schließt sich zusammen

Selahattin Demirtas, der Vorsitzende der kurdischen Demokratischen Partei der Völker (HDP), spricht vor der Präsidentenwahl auf einer Kundgebung in Istanbul. SEDAT SUNA (picture alliance / dpa / EPA Sedat Suna)

In sechs Wochen finden in der Türkei die Parlamentswahlen statt. An einen Regierungswechsel glaubt die Opposition nicht wirklich - doch sie formiert sich: Neben der HDP mit ihrer Leitfigur Selahattin Demirtas schafft es auch die CHP, verschiedenste Bevölkerungsgruppen hinter sich zu vereinen.

Rentner in Russland Spürbare Not

GriechenlandFührende Neonazis vor Gericht

Nikolaos Michaloliakos, Parteichef der "Goldenen Morgenröte" (rechts) steht mit anderen Parteimitgliedern im griechischen Parlament, die rechten Hände in die Höhe gestreckt. (YANNIS KOLESIDIS / POOL / AFP)

In Athen beginnt heute der Prozess gegen 69 Mitglieder der Neonazi-Partei "Goldene Morgenröte", unter ihnen die Parteispitze. Zu den Anklagepunkten gehören Totschlag, Körperverletzung und illegaler Waffenbesitz. Dass viele Mitglieder gewalttätig sind, ist seit Jahren bekannt - verbieten lässt sich die Partei jedoch nicht.

 

Gesichter Europas

Erster WeltkriegMohnblumen auf Flanderns Feldern

Auf dem Stadttor in Ypern sind die Namen von Tausenden gefallenen Soldaten eingemeißelt (picture alliance/dpa/Frank Schumann)

Ypern und die Felder Flanderns stehen in Europa exemplarisch für die Schrecken des "Großen Krieges", wie man hier den Ersten Weltkrieg nennt. Die deutsche Armee hatte 1914 fast das gesamte Gebiet Belgiens auf ihrem Feldzug Richtung Frankreich besetzt.

Zwischen Terror und Toleranz Belgien will zurück in den Alltag

Belgien: Atomium in Brüssel (picture-alliance / dpa / Daniel Kalker)

Tote bei einer Razzia, Militär auf den Straßen, immer neue Verhaftungen von Islamisten - nach dem vereitelten Terrorangriff einer Dschihadisten-Zelle ist Belgien in Aufruhr. Das kleine Land, das lange vor allem mit dem Konflikt zwischen Flamen und Wallonen zu kämpfen hatte, gilt nun als Drehscheibe islamistischer Terroristen in Europa.

Britische EhrensacheEin Königreich für Cricket

Kevin Pietersen während eines Cricket-Spiels.  (imago / Indiapicture)

Bowler, Wicket, Boundary - außerhalb Großbritanniens stiften diese Begriffe viel Verwirrung, auf der Insel sind sie jedoch so selbstverständlich wie Abseits, Elfmeter oder Handspiel beim Fußball. Denn im Vereinigten Königreich regiert König Cricket, aber auch in den übrigen Staaten des Commonwealth: in Neuseeland und in Australien.

Zahn der GezeitenDer Atlantik nagt an Frankreichs Küste

Die Bucht von Etretat mit Wolkenhimmel in Frankreich. (imago / CHROMORANGE)

Xynthia, Petra, Dirk, Christine… Hinter den harmlosen Vornamen verbergen sich heftige Stürme, die in den vergangenen Jahren über die französische Atlantikküste hereingebrochen sind. Die Folgen sind oft spektakulär: Sandstrände werden weggetragen, Deiche überspült, Küsten brechen ab.