• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 16:35 Uhr Forschung aktuell
StartseitePISAplusElternwille contra Lehrergutachten07.01.2006

Elternwille contra Lehrergutachten

Wer darf über die Schullaufbahn entscheiden?

Die Wahl der weiterführenden Schule sei oft Glückssache, klagen leidgeprüfte Eltern. Denn die Laufbahn-Empfehlungen der Grundschulen haben nicht den besten Ruf, weshalb später unter den Schülern ein relativ hoher Prozentsatz in dem Schultyp nicht gut aufgehoben ist, der vorher empfohlen wurde.

Schüler (AP)
Schüler (AP)
Mehr bei deutschlandradio.de

Externe Links:

Novellierung des Schulrechts in NRW

Zunehmend ignorieren Eltern diese Empfehlungen auch, mitunter aus übertriebenem Ehrgeiz, weil es unbedingt das Gymnasium sein muss.

Eltern beklagen zudem, dass die Entscheidung für eine weiterführende Schule so früh getroffen werden muss, in den meisten Bundesländern nach dreieinhalb Schuljahren. Ist es richtig, bereits für Neunjährige so wegweisende Entscheidungen zu treffen? Und wessen Urteil soll im Streitfall ausschlaggebend sein?

Zu Gast im Studio:

Inge Loisch, Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (Sektion
Schulpsychologie)

Martin Depenbrock, Landeselternschaft Grundschule NRW

Außerdem sind folgende Beiträge geplant:


Volker Wagener
NRW will mit Novellierung des Schulgesetzes verhindern, dass Eltern über die
weiterführende Schullaufbahn ihrer Kinder entscheiden können

Cajo Kutzbach
Erfahrungen mit alleinigen Laufbahnempfehlungen durch Lehrer in Baden-Württemberg

Armin Himmelrath
Und was meinen Schülerinnen und Schüler selbst dazu? (Umfrage unter Viert- und Fünft-Klässlern)

Moderation: Jürgen Wiebicke

Hörerbeteiligung über die kostenlose Hotline
00800 – 44 64 44 64 oder per Email an pisaplus@dradio.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk