Corso / Archiv /

 

Fitnessstudio unter freiem Himmel

New Yorks Kampf gegen Fettleibigkeit

Von Thomas Schmidt

Der Speck muss weg.
Der Speck muss weg. (AP)

Die Trimm-dich-Bewegung mitsamt ihren Trimm-dich-Pfade lief in den 70er Jahren in Deutschland zur Höchstform auf. In jedem Wäldchen wurde gelaufen, gesprungen und geschwitzt. In New York und anderen Städten der USA gibt es so etwas nun im modernen Stil.

Das Image einer übergewichtigen Nation werden die USA so bald wohl nicht mehr los. Man erinnere sich nur an die ziemlich abschreckende Fast-Food-Doku "Supersize me" aus dem Jahr 2004 von Morgan Spurlock. In New York und anderen Städten der USA gibt es seit seit kurzem Fitnessstudios unter freiem Himmel - ein "Spielplatz für Erwachsene". Der erste in New York ist gerade in der Bronx eröffnet worden, die Stadtverwaltung möchte damit vor allem übergewichtige Menschen zum Sport motivieren. Thomas Schmidt hat ihnen beim Training zugesehen.

Den vollständigen Beitrag können Sie bis zum 17.12.2012 in unserem Audio-on-Demand-Player hören.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Corso

Corso Spezial 15 Jahre "Mein Klassiker"

Die Statue von Sherlock Holmes in der Baker Street in London.

"Mein Klassiker ist ..." – diesen Satz hören Sie bei "Corso" jede Woche aus prominenten Mündern. In den vergangenen 15 Jahren haben uns mehr als 700 Schauspieler, Musiker, Künstler, Kabarettisten und andere Persönlichkeiten ihre Klassiker verraten.

Der fünfte BeatleEinsam, depressiv und tablettenabhängig

(L-r) John Lennon, George Harrison, Manager Brian Epstein, Ringo Starr und Paul McCartney relaxen in einer Hotel-Suite während einer Auslandstournee der britischen Popgruppe The Beatles. (Undatierte Aufnahme). Brian Epstein, erfolgreicher Manager der Pilzköpfe, wurde am 19.09.1934 in Liverpool geboren und am 27.08.1967 tot in seiner Wohung in Belgravia in London aufgefunden.

"Wenn es einen fünften Beatle gegeben hat, dann war es Brian Epstein", sagte Paul McCartney einmal. Der tragische Tod von Epstein läutete auch das Ende der Beatles ein. Vor Kurzem ist seine Autobiografie in deutscher Sprache erschienen

Corsogespräch Party-Proletariat und Backstage-Storys

Londoner Duo "We are shining" "Wir wollten uns einfach möglichst individuell ausdrücken"

Ukraine-Konflikt"Natürlich streiten wir. Schließlich geht es um Krieg"

Eine Frau in Donezk in den Trümmern ihres Hauses, das bei Kämpfen zerstört wurde.

Der Konflikt in der Ukraine ist mehr als 2.000 Kilometer weit weg. Aber er betrifft auch Menschen, die in Deutschland leben. Besonders in der russischsprachigen Community wird häufig darüber gestritten, wer Recht hat. Das wird zur Zerreißprobe für Freundeskreise und Familien.

Theater-Kollektiv Rimini-Protokoll "Politiker sind letzten Endes auch nur Schauspieler"