Seit 00:05 Uhr Fazit
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 00:05 Uhr Fazit
StartseiteMarktplatzWie gut ist Zahnersatz aus Fernost?30.07.2015

GesundheitWie gut ist Zahnersatz aus Fernost?

Ein schönes Lächeln kann ganz schön teuer sein - dann nämlich, wenn Zahnersatz, Brücken oder Kronen die echten Zähne ergänzen. Aufwendige Implantate schlagen locker mit fünfstelligen Beträgen zu Buche. Wer keine private Zusatzversicherung hat, muss diese Kosten zum größten Teil selbst tragen.

Am Mikrofon: Manfred Kloiber

Ein geöffneter Frauenmund (dpa / picture alliance)
Wie steht es um die Qualität der sensiblen Ware von Zahnersatz aus Fernost? (dpa / picture alliance)

Die gesetzliche Krankenversicherung zahlt meist nur geringe Zuschüsse. Als Alternative bietet sich Zahnersatz aus Fernost an: Statt beim Zahntechniker in der Stadt lässt der Zahnarzt Kronen, Verblendungen oder Implantate von chinesischen Großlabors anfertigen. Das verringert die Kosten so stark, dass einige Leistungen sogar ohne Zuzahlungen erbracht werden können. Für Kassenpatienten und Menschen mit geringen Einkommen stellt sich die chinesische Alternative so als einzige Möglichkeit dar, überhaupt vernünftigen Zahnersatz zu bekommen. Der Markt wächst: Mittlerweile sind Firmen entstanden, die sich auf die Produktion von Zahnersatz in Fernost spezialisiert haben und gezielt deutsche Zahnärzte beliefern.

Wie steht es um die Qualität der sensiblen Ware aus Fernost? Wer haftet, falls Mängel auftreten? Und: Kann man als Patient wirklich so viel Geld sparen? Diese und Ihre Fragen beantworten die Expertinnen und Experten in dieser Sendung.

Hörerfragen sind wie immer willkommen.
Die Nummer für das Hörertelefon lautet: 00 800 – 44 64 44 64 und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de

Unsere Studiogäste:

  • Dr. Charles Mamisch, Vorstand der MDH AG, Mülheim/Ruhr

 

 

 

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk