• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 00:00 Uhr Nachrichten
StartseiteDas KulturgesprächHype und Hybris27.07.2012

Hype und Hybris

Höher, schneller, weiter oder gilt doch: Dabeisein ist alles? Am 27.7. beginnen in London die Olympischen Spiele 2012, Millionen werden vor dem Fernseher mitfiebern, Millionen werden verdient - durch Werbung, TV-Rechte und Sponsoren. Was bleibt vom olympischen Gedanken?

Moderation: Norbert Seitz

Hype oder Hybris: Olympia 2012. (picture alliance / dpa / Peter Kneffel)
Hype oder Hybris: Olympia 2012. (picture alliance / dpa / Peter Kneffel)

Es nehmen teil:

- Ines Geipel, Professorin an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin und Autorin (u.a. "Der Amok-Komplex oder die Schule des Tötens")

- Detlev Claussen, Professor für Soziologie an der Universität Hannover und Fußball-Autor (u.a. "Béla Guttmann. Weltgeschichte des Fußballs in einer Person")

- Gunter Gebauer, Professor für Philosophie an der FU Berlin, Autor und Sportsoziologe (u.a. "Poetik des Fußballs")

Linktipp:
Portal Olympische Sommerspiele in London

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken sie den Deutschlandfunk