Montag, 20.11.2017
StartseiteGesichter EuropasVon Unterwasserhäusern und schiefen Mietern 21.06.2014

Immobilienmarkt NiederlandeVon Unterwasserhäusern und schiefen Mietern

Kein anderes Land in Europa hat so viele Sozialwohnungen zu bieten, andererseits war es lange Zeit nirgendwo sonst in Europa so leicht, Hauseigentümer zu werden: Die Gegensätze auf dem niederländische Wohnungsmarkt könnten größer nicht sein. Bezahlbarer Wohnraum für sozial schwache Mitbürger ist seit Beginn des 20. Jahrhunderts erklärtes politisches Ziel.

Von Kerstin Schweighöfer

Blick auf eine Wohnung mit Balkon (deutschlandradio.de / Daniela Kurz)
Jeder dritte Niederländer wohnt aktuell in einer Sozialwohnung. (deutschlandradio.de / Daniela Kurz)

Mit der Folge, dass gut 95 Prozent aller Mietwohnungen Sozialwohnungen sind, mit einer durchschnittlichen Miete von 680 Euro. Heute, im Jahr 2014, wohnt jeder dritte Niederländer in einer Sozialwohnung. Und zwar so lange wie er will, da die Mietverträge unbefristet sind und keine weiteren Einkommenskontrollen stattfinden. Viele Sozialwohnungen werden von sogenannten "Scheefhuurders" bewohnt, von "schiefen Mietern", die dafür eigentlich zu viel verdienen. Auch Haus- und Wohnungskäufer hatten es in den Niederlanden leicht. Ein eigenes Vermögen ist nicht nötig, um von der Bank einen Kredit zu bekommen.

Und die Zinsen für die Hypothek wiederum waren voll von der Steuer absetzbar. Sechs von zehn Niederländern bewohnen mittlerweile die eigenen vier Wände und kaum einer dachte daran, seine Schulden abzubauen. Die niederländische Regierung sah sich gezwungen zu handeln und neue Regeln für den Miet- und Immobilienmarkt aufzustellen. "Schiefe Mieter" werden aus ihren Paradiesen vertrieben; auch für Hausbesitzer sind längst andere Zeiten angebrochen: Ausschlaggebend war eine schwere Rezession, die dafür gesorgt hat, dass die Immobilienpreise drastisch gesunken sind. Gut eine Million Niederländer besitzt auf einmal ein Haus, das weniger wert ist als die Hypothek. Sie bewohnen ein "onder waterhuis" ein Haus, das unter Wasser steht – in einem Land, dessen Einwohner das Wasser wie einen Erzfeind betrachten.

Manuskripte:

Von Unterwasser-Häusern und schiefen Mietern. Der Wohnungsmarkt in den Niederlanden (PDF)

Von Unterwasser-Häusern und schiefen Mietern. Der Wohnungsmarkt in den Niederlanden (Text)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk