• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 15:05 Uhr Corso - Kultur nach 3
Der SPD-Verteidigungsexperte Rainer Arnold (picture-alliance / dpa / Hannibal Hanschke)

NATO-Treffen"Türkei versucht, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen"

Auf Antrag der Türkei kommen heute in Brüssel die Botschafter der 28 NATO-Staaten zusammen, um über die Lage zu beraten. Der Bündnisfall werde auf keinen Fall eintreten, sagte der SPD-Verteidigungspolitiker Rainer Arnold im DLF. Wichtig sei jetzt aber, Einfluss auf die Türkei zu nehmen, da die Bombardierung kurdischer Stellungen die Verhältnismäßigkeit übersteige.


Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) (dpa / Holger Hollemann)

Flüchtlingspolitik"Seehofer verstärkt die Angst der Menschen durch seine Wortwahl"

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius hat die Wortwahl von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer in der Diskussion um den Umgang mit Flüchtlingen kritisiert. Wenn man von "massenhaftem Missbrauch" spreche, könne man nicht mehr die Verantwortung dafür übernehmen, "was schlichte Gemüter und Rechtsextreme aus dieser Wortwahl machen", sagte der SPD-Politiker im DLF.


Die Akzeptanz für die Reformen in Griechenland ist insbesondere bei jungen Menschen niedrig. (picture alliance / dpa / Orestis Panagiotou)

GriechenlandWirtschaftswissenschaftler: Regierung muss Liberalisierung als Chance verkaufen

Ihm sei rätselhaft, wieso junge Griechen so massenhaft gegen die Reformen in Griechenland gestimmt hätten, sagte Bert van Roosebeke vom Centrum für Europäische Politik im DLF. Sollte die Unterstützung für diese Maßnahmen in der griechischen Bevölkerung nicht steigen, werde man "auf kurz oder lang nicht um einen Euro-Austritt Griechenlands vorbeikommen".


Weitere Beiträge

Nächste Sendung: 29.07.2015 06:50 Uhr

Interview
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Podcast

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken sie den Deutschlandfunk