Interview

Nächste Sendung: 23.10.2014 06:50 Uhr

Elend, Krankheit, Tod: Wie sehr prägt die Ebola-Epidemie unser Bild von Afrika? - Interview mit Annette Lohmann, Repräsentantin der Friedrich-Ebert-Stiftung im Senegal

Sendung vom 22.10.2014

Sendung vom 21.10.2014

Sendung vom 20.10.2014

Sendung vom 19.10.2014

Sendung vom 18.10.2014

Sendung vom 17.10.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Interviews" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Informationen am Morgen

EU-GipfelRingen um Klimaschutzziele

Das Kraftwerk Jaenschwalde ist das größte Braunkohlekraftwerk in Deutschland

Auf dem am Donnerstag beginnenden Brüsseler EU-Gipfel steht den Staats- und Regierungschefs eine verzwickte Diskussion ins Haus: Es geht um die europäischen Klimaziele bis zum Jahr 2030. Vor allem Warschau wehrt sich gegen ehrgeizige Vorgaben. Aber noch ist nichts verloren.

 

Informationen am Mittag

Streubomben-Vorwurf gegen KiewBerlin fordert Untersuchung

Über Donezk steht am 20.10.2014 eine Rauchsäule nach einer Explosion in der Nähe eines Chemiewerks.

Die Bundesregierung macht sich für eine unabhängige Untersuchung der Streubomben-Vorwürfe gegen die ukrainische Armee stark. Die Linspartei geht noch weiter: Auch die Politik der Bundesregierung im Ukraine-Konflikt gehöre auf den Prüfstand.

 

Interview der Woche

Maria KrautzbergerAuf Fracking sollte verzichtet werden

Die Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger, hat sich gegen das umstrittene Fracking ausgesprochen. Die Erdgas-Fördermethode berge insbesondere für das Grundwasser Risiken, die man nicht wirklich in den Griff bekommen könne, sagte sie im DLF. Deshalb sollte man am besten ganz darauf verzichten.

 

Politik

Europäische UnionNeue Kommission muss einen politischen Neuanfang machen

Der Luxemburger Jean-Claude Juncker bei der Vorstellung seiner Pläne und Kandidaten im Europaparlament.

Mit der Wahl der neuen Kommission hat das EU-Parlament dem mutigen Projekt von Jean-Claude Juncker zugestimmt. Doch den Abgeordneten selbst habe der Mut gefehlt, in entscheidenden Punkten Nein zu sagen, kommentiert Thomas Otto.

ThüringenSPD-Basis uneinig über Koalition

Erfurts Oberbürgermeister und designierter Thüringer SPD-Landeschef Andreas Bausewein bei der Bekanntgabe zur rot-rot-grünen Koalition.

Die rot-rot-grüne Koalition in Thüringen scheint auf dem besten Wege. Doch die SPD-Basis könnte dem Ganzen noch einen Strich durch die Rechnung machen: Bis zum 3. November haben die Mitglieder Zeit, über die Koalition abzustimmen - und nicht Wenige stehen dem Bündnis ablehnend gegenüber.

Neue EU-Kommission"Die FDP kann nicht zustimmen"

Der FDP-Spitzenkandidat für die Europawahl, Alexander Graf Lambsdorff

Der FDP-Europaabgeordnete Alexander Graf Lambsdorff sieht bei der Besetzung der neuen EU-Kommission große Schwächen. Seine Partei könne bestimmten Posten nicht zustimmen, sagte er im DLF. Vor allem bei zwei Kommissaren macht er Probleme aus.