Interview

Nächste Sendung: 21.10.2014 06:50 Uhr

US-Außenminister Kerry in Berlin - Beratung über Kampf gegen IS, Interview mit dem Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz Wolfgang Ischinger

Sendung vom 20.10.2014

Sendung vom 19.10.2014

Sendung vom 18.10.2014

Sendung vom 17.10.2014

Sendung vom 16.10.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Interviews" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Informationen am Morgen

Ägyptisches Projekt "Harassmap"Karte der sexuellen Gewalt

Frauen demonstrieren in Kairo auf dem Tahrir-Platz gegen sexuelle Gewalt

Ägypten gehört zu den Ländern mit den meisten sexuellen Übergriffen auf Frauen. Die Nichtregierungsorganisation "Harassmap" will das ändern. Ihre interaktive Karte im Internet zeigt, in welchen Städten und Vierteln es am häufigsten zu Übergriffen kommt. Damit wollen die Aktivisten vor allem die Menschen vor Ort auf das Thema aufmerksam machen.

 

Informationen am Mittag

Nach GDL-StreikBahn rückt sich ins rechte Licht

Ein Bahn-Signal leuchet rot am 17.10.2014 vor einer Weiche im Hauptbahnhof in Hannover (Niedersachsen).

An Tag eins nach dem Lokführerstreik gibt es vereinzelt immer noch Zugausfälle oder Verspätungen – vor allem im Regionalverkehr. Die Deutsche Bahn AG betont in ihrer Bilanz des Wochenendes indes vor allem die Wirksamkeit des geschmiedeten Ersatzfahrplans. Ein Drittel der Züge habe fahren können, schlimmere Auswirkungen seien verhindert worden.

 

Interview der Woche

Maria KrautzbergerAuf Fracking sollte verzichtet werden

Die Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger, hat sich gegen das umstrittene Fracking ausgesprochen. Die Erdgas-Fördermethode berge insbesondere für das Grundwasser Risiken, die man nicht wirklich in den Griff bekommen könne, sagte sie im DLF. Deshalb sollte man am besten ganz darauf verzichten.

 

Politik

Kampf gegen IS-TerrorDie Türkei beugt sich dem Druck

Angriffe auf die Stadt Kobane.

Für die USA ist es nur die zweitbeste Lösung, den Kurden in Kobane Waffen aus der Luft zu bringen. Eine Kooperation mit der Türkei wäre die bessere gewesen, kommentiert Marcus Pindur. Dass Ankara aber Peschmerga-Kämpfer nach Kobane marschieren lassen will, zeigt, dass der diplomatisch leise, aber feste Druck aus Washington wirkt.

Deutsche RüstungsexporteWas Abgeordnete wissen dürfen

Ein ukrainischer Soldat in Lugansk neben einem Panzer. Er stapelt Patronen.

Der Bundessicherheitsrat berät darüber, welche Kriegsgerätexporte erlaubt werden sollten. Das Parlament wird darüber nur dürftig informiert, beklagen hauptsächlich die Grünen. Morgen könnte das Verfassungsgericht für mehr Transparenz sorgen. Doch: Das Grundgesetz negiert nicht, dass es sich in der Sicherheitspolitik um eine Angelegenheit handelt, in der Regierungen weitgehend unbehelligt von Parlamenten agieren dürfen.

ThüringenSPD-Spitze spricht sich für Rot-Rot-Grün aus

Bodo Ramelow, Spitzenkandidat und Fraktionschef der Linken im Thüringer Landtag.

Die SPD-Spitze in Thüringen ist für Koalitionsverhandlungen mit den Linken und den Grünen. Damit könnte sie den linken Spitzenkandidaten Bodo Ramelow zum neuen Regierungschef machen. Er wäre der erste Ministerpräsident seiner Partei.