Interview

Nächste Sendung: 01.08.2014 06:50 Uhr

Sendung vom 31.07.2014

Sendung vom 30.07.2014

Sendung vom 29.07.2014

Sendung vom 28.07.2014

Sendung vom 27.07.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Interviews" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Informationen am Morgen

Türken in DeutschlandWählen im Olympiastadion

Auf dem Messegelände in Karlsruhe (Baden-Württemberg) stehen am 31.07.2014 Menschen vor einem Schild auf dem steht  "Türkische Wahlen".

Die rund 1,4 Millionen in Deutschland lebenden Türken können erstmals ihr Staatsoberhaupt wählen - ohne in die Heimat zu reisen. Am Morgen öffneten Wahllokale in sieben Städten, darunter im Berliner Olympiastadion. Aussichtsreicher Kandidat der Präsidentschaftswahl ist Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan.

 

Informationen am Mittag

100. GeburtstagLouis de Funès - der tobende Giftzwerg

Der französische Komiker Louis de Funes in seiner Paraderolle als Gendarm von St. Tropez in dem Film "Louis und seine verrückten Politessen" aus dem Jahr 1983.

Nein! Doch! Oooh! Louis de Funès kennt man als tobenden, cholerischen kleinen Mann. Mit seinen hibbeligen Gesten und wilden Grimassen avanciert er zum französischen Starkomiker - privat war er ganz anders. Heute wäre er 100 Jahre alt geworden.

 

Interview der Woche

Russland und die Ukraine Steinmeier: Politische und diplomatische Mittel nicht diskreditieren

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier bei einer Pressekonferenz vor einer blauen Flagge

Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat seine Russland-Doppelstrategie von Dialog und Sanktionen als wirkungsvoll verteidigt. "Die wirtschaftlichen Wirkungen finden bereits statt und sie sind für Russland ausgesprochen negativ", sagte der Bundesaußenminister im "Interview der Woche" im DLF.

 

Politik

InklusionRevolution im Klassenzimmer

In einer Schul-Klasse sitzt ein Junge im Rollstuhl.

Das Recht auf Inklusion, das nach einer UN-Konvention umgesetzt werden muss, verändert die deutsche Schullandschaft. Nicht nur verschwinden viele Förderschulen, auch der Unterricht in den Regelschulen wird angepasst. Erfolgsmodelle gibt es genug, doch viele Eltern bleiben skeptisch.

Drohende Staatspleite"Schlacht zwischen Argentinien und den USA"

Demonstranten tun ihre Unterstützung für Präsidentin Kirchner kund.

Die Leiterin des Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Buenos Aires, Kristin Wesemann, hält Argentinien nicht für zahlungsunfähig. Die Auseinandersetzung mit den Hedgefonds werde zu einer politischen Schlacht zwischen den USA und Argentinien inszeniert, sagte sie im DLF. Argentinien fürchte eine Klageflut von Gläubigern der Staatskrise 2001.

Nahost-Konflikt"Es ist an der Zeit, dass sich die Welt einschaltet"

Der palästinensische Politiker und Schriftsteller Abdallah Frangi spricht am Samstag (17.03.2012) auf der Buchmesse in Leipzig.

Die Lage für die Menschen im Gazastreifen sei sehr kritisch geworden, sagte der Gouverneur von Gaza, Abdallah Frangi, im Deutschlandfunk. "Es gibt keinen Strom, kein Wasser." Die Weltgemeinschaft müsse sich einschalten, um einen Waffenstillstand zu erzwingen.