Interview

Nächste Sendung: 01.11.2014 06:50 Uhr

Sendung vom 31.10.2014

Sendung vom 30.10.2014

Sendung vom 29.10.2014

Sendung vom 28.10.2014

Sendung vom 27.10.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Interviews" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Informationen am Morgen

EU-KommissionspräsidentBarroso verabschiedet sich mit großem Stolz

José Manuel Barroso bei seinem Abschied als Präsident der EU-Kommission in Brüssel

In Brüssel hatten nur wenige José Manuel Barroso zugetraut, ein guter EU-Kommissionspräsident zu sein. Doch nach zehn Jahren Amtszeit bekommt er großes Lob – auch von der Bundeskanzlerin und vom Parlamentspräsidenten.

 

Informationen am Mittag

NahostSchweden erkennt Palästina als Staat an

Palästinensische Aktivisten hissen die Flagge Palästinas am Grenzzaun zu Israel im Westjordanland.

Die Regierung unter Ministerpräsident Stefan Löfven ist das erste westliche EU-Land, dass Palästina als eigenständigen Staat anerkennt. Die Schweden begründen diesen Schritt mit den Rechten der Palästinenser auf Selbstbestimmung.

 

Interview der Woche

Chinas Botschafter Shi Mingde"In Hongkong herrscht höchste Autonomie"

Der chinesische Botschafter in Deutschland, Shi Mingde

Der chinesische Botschafter in Berlin, Shi Mingde, sieht in den Demonstrationen in Hongkong vor allem eins: einen großen Imageschaden. Die Studenten drückten ihren Willen mit illegalen Mitteln aus. Eine gewaltsame Niederschlagung der Proteste drohe aber nicht, versichert er im DLF.

 

Politik

Burkina FasoRebellion gegen Präsident Compaoré

Demonstranten in Ouagadougou.

In Burkina Faso eskaliert der Protest gegen eine mögliche weitere Amtszeit des Präsidenten Blaise Compaoré. In der Hauptstadt Ouagadougou durchbrachen Demonstranten die Polizeiabsperrungen und drangen in das Parlament vor. Das Motto der Demonstranten: 27 Jahre Compaoré sind genug.

Palästina"Anerkennung ist symbolische Geste"

Michael Lüders , aufgenommen am 14.10.2011 auf der 63. Frankfurter Buchmesse in Frankfurt am Main.

Nahost-Experte Michael Lüders hält die Anerkennung Palästinas als eigenständigen Staat durch die schwedische Regierung für eine symbolische Geste, die ungeheuer wichtig sei. Der Anerkennung liege die Einsicht zugrunde, dass es im Nahost-Konflikt kein "Weiter so" geben dürfe.

Arbeitsrecht für Asylbewerber"Es geht um gesellschaftliche Teilhabe und Entlastung der Kommunen"

Der SPD-Politiker Guntram Schneider, Minister für Arbeit, Integration und Soziales in der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen, aufgenommen am 02.06.2013 in Köln.

Asylbewerber sollen künftig früher arbeiten dürfen als bisher. Der bessere Zugang zum Arbeitsmarkt ermögliche es ihnen, in Deutschland Fuß zu fassen, sagte der nordrhein-westfälische Sozialminister Guntram Schneider (SPD) im DLF. Der Mangel an Bewerbern im Handwerk könnte dazu führen, dass Flüchtlingen in das duale Ausbildungssystem einsteigen könnten, so Schneider.