Interview

Nächste Sendung: 22.09.2014 06:50 Uhr

Sendung vom 20.09.2014

Sendung vom 19.09.2014

Sendung vom 18.09.2014

Sendung vom 17.09.2014

Sendung vom 16.09.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Interviews" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Informationen am Morgen

Ukraine-GesprächePufferzone soll Frieden bringen

Der ehemalige ukrainische Präsident Kutschma (r.) und der russische Botschafter in der Ukraine Surabow.

Die ukrainische Regierung und prorussische Separatisten haben sich auf die Einrichtung einer Pufferzone im Osten des Landes geeinigt. Beide Seiten haben sich nach Angaben Kiews bei einem Treffen der Kontaktgruppe zugesagt, schwere Waffen um mindestens 15 Kilometer zurückzuziehen.

 

Informationen am Mittag

Spanien nach ReferendumKatalanen wollen weiter Unabhängigkeit

Tausende Demonstranten tragen in Barcelona eine katalonische Flagge

Führende spanische Politiker in Madrid sind sehr darüber erfreut, dass Schottland nicht unabhängig wird, sehen darin eine Signalwirkung. Allerdings will das katalanischen Parlament am Nachmittag dennoch ein Referendum für eine eigene Unabhängigkeit beschließen - Zentralspanien hält das aber für verfassungwidrig.

 

Interview der Woche

McAllister über Schottland-Referendum"Das ist eine sehr emotionale Debatte"

David McAllister, CDU-Abgeordneter im Europäischen Parlament

Der CDU-Europaabgeordnete David McAllister ist Sohn eines schottischen Vaters. Das bevorstehende Unabhängigkeitsreferendum habe in der schottischen Gesellschaft zu tiefen Rissen geführt, sagte McAllister im DLF. Nach der Abstimmung sei es enorm wichtig, wieder Brücken zwischen den Lagern zu bauen.

 

Politik

Aufarbeitung in ChileDer lange Schatten einer blutigen Epoche

Ein Besucher im Museum der Erinnerung und Menschenrecht in Santiago de Chile.

Ein Vierteljahrhundert nach dem Ende der Pinochet-Diktatur sind in Chile noch immer zahlreiche Täter aus der Zeit auf freiem Fuß. Sie profitieren von Amnestiegesetzen aus der Epoche, die bis heute gültig sind. Doch die neue Staatspräsidenten Michelle Bachelet drängt auf Aufklärung.

Anti-IS-KoalitionAssads Rückkehr in die internationale Arena

Wahlplakate von Bashar al-Assad in Damaskus.

Im Kampf gegen die Terrormiliz IS bahnt sich ein fragwürdiger Schulterschluss an: Die neue irakische Regierung geht auf den syrischen Staatspräsidenten Assad zu. Ausgerechnet er könnte besonders wirkungsvoll gegen die Miliz kämpfen. Der Westen hingegen lehnt eine Zusammenarbeit ab.

G20-TreffenDie Suche nach Patentlösungen

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble

Steuerschlupflöcher großer Konzerne wollen die Finanzminister und Notenbankchefs der führenden Industrie- und Schwellenländer schließen. Ein zähes Unterfangen, wie sich vor ihrem Treffen im australischen Cairns zeigt. Das erlebt auch der deutsche Finanzminister Schäuble mit Blick auf die sogenannten Patenboxen.