Corso / Archiv /

 

Komik, Humor und Satire vom Feinsten

Corso-Gespräch mit dem Satiriker Thomas Gsella

Thomas Gsella im Gespräch mit Achim Hahn

Der Autor Thomas Gsella
Der Autor Thomas Gsella (picture alliance / dpa / Xamax)

Das Buch "Komische Deutsche" stellt Deutsche vor, die sich selbst nicht komisch finden, und das aus gutem Grund: Sie gehen einer Tätigkeit nach, die sie für äußerst ernsthaft halten, und ihre Witze sind miserabel.

Trotzdem bringen sie uns zum Lachen. Sie machen komische Sachen, sprechen seltsame Sätze, setzen sich wunderliche Ziele und führen ein erstaunliches, ja bizarres Leben. Es sind lustige Vögel wie Sarrazin, komische Käuze wie Guttenberg und Wulff oder die verrückte Koch-Mehrin, die überführt wurden und unverdrossen schamlos weiterbrummen wie der gleichfalls endlose Michael Schumacher.
Es sind irr schillernde Knaller auf grauen Posten wie Angela Merkel und Heidi Klum, und es sind unzählige andere Deutsche, die sich da tummeln in ihren Vereinen und Geheimbünden, die Eheleute, die Sparer und die Christen, die Rekruten und Revolutionäre, die mit dem blöden Namen, die mit der lustigen Brille und all die, die es verdienen. Und natürlich die Unschuldigen. Die ganz besonders.

Ein Gedicht aus dem Jahr 2010 über Thilo Sarrazin, geschrieben von dem Satiriker und Schriftsteller Thomas Gsella:

Hier leiden deutsches Geld und Blut
Hier sehn sich Oberfeger
Umzingelt von der Minderbrut
Der Muslim-Juden-Neger.

Im Bundesvorstand einer Bank
Saß dieser deutsche Meister.
Sein Antlitz wirkt wie seelisch krank.
Der Grund: Er sieht die Geister
Und scheißt vom Arsch zum Boden hin
Die gülleklarsten Worte.

So sieht es aus in Sarrazin.
Dem schönsten deutschen Orte.


BuchcoverBuchcover (carl's books)Achim Hahn: Dieses Gedicht und viele andere Gedichte, Prosatexte und Fotos sind zu finden in dem neuen Buch von Thomas Gsella, es heißt "Komische Deutsche".
Gsella ist 54 Jahre alt, war früher Chefredakteur der Frankfurter Satirezeitschrift Titanic und schreibt heute für diverse Zeitungen und Rundfunksender. "Komische Deutsche" ist ja eine Art Sammelband von bereits in verschiedenen Medien erschienenen Texten.

Komische Deutsche – wie ist das gemeint, Herr Gsella? Komisch im Sinne von witzig oder komisch im Sinne von eigenartig?

Das vollständige Gespräch mit Thomas Gsella ist bis zum 5. November 2012 in unserem Audio-on-Demand-Player hören.


Informationen zum Buch:
Thomas Gsella: Komische Deutsche
Originalausgabe
ISBN: 978-3-570-58506-1
14,99 Euro
carl's books

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Corso

Italienische FolksängerinDer lange Weg der Linda Sutti

Die Musikerin Linda Sutti hält eine Gitarre in den Händen.

Italien ist bislang nicht als Hochburg der Folkmusik bekannt. Linda Sutti hat sich davon aber nicht abschrecken lassen. Seit 2005 versuchte die Italienerin ohne großen Erfolg, mit ihrer Musik beim Publikum zu landen – bis sie einen deutschen Produzenten kennenlernte.

Florian Schroeder über die Kunst des optimalen Entscheidens

Kunst-Projekt im Pförtnerhaus

Ray Cokes"Ich spielte Videogames und schaute Pornos"

Der ehemalige MTV-Moderator Ray Cokes

Ray Cokes wurde mit der MTV-Show "MTV's Most Wanted" zum Moderatorenlegende. Doch nach dem Bruch mit dem Musiksender ging es rapide bergab. Im DLF erzählt er von den guten Zeiten - und wie er in die Depression rutschte.

Mein Klassiker Peter Licht: "Der Partyschreck" mit Peter Sellers

Musikprojekt "Bootleg": Klänge mit Füßen getreten